Halten, was sie versprechen

Das Heinrich Kipp Werk erweitert die Produktgruppe der Maschinen- und Vorrichtungselemente mit geschlitzten und geteilten Klemmringen. Die Klemmringe fixieren Anschlagelemente passgenau und zuverlässig auf Wellen, ohne diese zu beschädigen.

15. Mai 2014

Die Kipp Klemmringe können leichte Querkräfte aufnehmen und verhindern dadurch beispielsweise ein Wandern der Welle aus der Führung. Aufgrund der Haltekräfte können die Elemente auch in der Mitte von Wellen zuverlässig geklemmt werden. Durch eine gleichmäßige Verteilung der Klemmkräfte und die vollständige Umschließung der Welle, werden Beschädigungen ausgeschlossen.

Sowohl die geschlitzten, als auch die geteilten Kipp Klemmringe werden durch eine Schraube am Klemmstück auf die Welle geklemmt. Die Verwendung der geteilten Wellenklemmung bietet den Vorteil, dass sie an einer beliebigen Stelle auf der Welle positioniert werden kann, wenn die Welle schon fix gelagert ist. Die zweiteilige Ausführung ermöglicht eine einfache und schnelle Montage ohne angrenzende Bauteile zu demontieren. Für eine zuverlässige Klemmung sollte die Wellentoleranz innerhalb h11 liegen.

Das Heinrich Kipp Werk bietet die Klemmringe, die in einem Temperaturbereich von - 40 bis +175 Grad Celsius problemlos eingesetzt werden können, in Stahl und Edelstahl an. Andere Abmessungen für Wellen sind auf Anfrage ebenfalls lieferbar.