Hart im Nehmen…

Die induktiven Ganzmetallsensoren der Serie 700 (Full Inox Extreme) mit erhöhten Schaltabständen von Contrinex bewähren sich seit längerem überall dort, wo raue Umgebungen die Verwendung von Sensoren mit aktiven Flächen aus Kunststoff ausschließen. Für alle Anwendungen, bei denen es auf Robustheit ankommt, aber auf den erhöhten Schaltabstand verzichtet werden kann, bietet Contrinex jetzt die Serie Full Inox Basic 700.

11. Dezember 2013

Mit den neuen Ganzmetallsensoren bedient Contrinex die Nachfrage nach kostenoptimierten aber dennoch zuverlässigen und robusten Sensoren mit einem normalen Schaltabstand. Zu den Zielgruppen der Full Inox Basic Baureihe zählen alle Industriebereiche, bei denen die Sensoren harten Bedingungen standhalten müssen. Extrem raue Umgebungsbedingungen und schnelle Temperaturwechsel wie beispielsweise in der Stahlindustrie machen ihnen genauso wenig aus wie die extremen Vibrationen oder Schlag und Abrieb, denen sie in Baufahrzeugen ausgesetzt sind. Besonders in diesem Sektor ist die lange Lebensdauer der Sensoren trotz harter Bedingungen das entscheidende Kriterium. Auch der OEM-Maschinenbau setzt auf die Full Inox Basic-Schalter. Dabei zählen neben der Robustheit und dem Einsatz unterschiedlichster Materialien (Faktor 1 auf Aluminium und Stahl) auch die weltweite Verfügbarkeit und der wettbewerbsfähige Preis eine entscheidende Rolle.

Das einteilige Gehäuse der Sensoren mit einer Wandstärke von 0,5 bis 1 Millimeter und der Schutzklasse IP 68 gewährleistet eine Beständigkeit gegenüber heftigen Stoßwirkungen und starken Erschütterungen sowie nahezu jeglicher Belastung durch Hitze, Schmutz, Gase oder Flüssigkeiten wie Öl, Wasser, Reinigungsmittel. Aggressive Kühlschmiermittel oder scharfkantige, heiße Metallspäne, wie sie in Werkzeugmaschinen immer vorhanden sind, können diesen Sensoren nichts anhaben.

Contrinex bietet die Full Inox Basic-Serie aktuell in vier Baugrößen (M8, M12, M18 und M30) mit Schaltabständen von 2 bis 10 Millimetern an. Der Arbeitstemperaturbereich liegt zwischen minus 25 und plus 70 Grad Celsius, wobei ein größerer Bereich realisierbar ist.

Im Gegensatz zur Full Inox Extreme-Baureihe verfügen die neuen Sensoren lediglich über einen Standardschaltabstand und niedrigere Schaltfrequenzen.