Harting Deutschland in Endrunde für Ludwig-Erhard-Preis

Großer Erfolg bei der Exzellenz-Initiative Ludwig-Erhard-Preis – Harting Vertriebsgesellschaft in der Endrunde des Wettbewerbs.

03. November 2009

Harting Deutschland, die deutsche Vertriebsgesellschaft der Harting Technologiegruppe mit Sitz in Minden, hat es im ersten Anlauf in die Finalisten-Runde für den Ludwig-Erhard-Preis geschafft. Dazu machten sich nach der erfolgreichen Bewerbung Assessoren aus den verschiedensten Branchen anhand von Interviews mit Mitarbeitern vor Ort ein Bild von der Arbeitsweise des Unternehmens. Der Ludwig-Erhard-Preis geht an die Bewerber, die sich durch nachhaltige Spitzenleistungen und Wettbewerbsfähigkeit auszeichnen. Er basiert auf dem EFQM-Modell für Excellence, einem System, mit dem Management-Prozesse und ihre Ergebnisse bewertet werden können. Die Initiative verfolgt das Ziel, Organisationen in Deutschland zur Anwendung von ganzheitlichen Managementsysteme zu motivieren und zeichnet deshalb diejenigen aus, die diese in herausragender Weise umgesetzt haben. Wer in der Exzellenz-Initiative ausgezeichnet wird, bleibt bis zur Preisverleihung am 26. November 2009 ein Geheimnis. »Eine Auszeichnung wäre eine wunderbare Bestätigung für unsere Arbeit, aber auch der detaillierte Feedbackbericht, den wir erhalten haben, gibt uns wertvolle Anregungen, wie wir uns noch weiter verbessern können«, fasst Rüdiger Prill, Geschäftsführer von Harting Deutschland, zusammen.