Harting ehrt kreative Mitarbeiter

Auf der traditionellen »Night of Innovations« zeichnet die Harting Technologiegruppe jährlich die Mitarbeitenden mit den innovativsten Ideen aus. Bei der 8. Auflage des Wettbewerbs ging der »Innovation Award« an ein sechsköpfiges Team, das für einen Steckverbinder aus der Han Modular Baureihe einen speziellen Gelenkrahmen entwickelt hatte, der mit großem Erfolg und positiver Kundenresonanz auf dem Markt eingeführt wurde.

05. Februar 2019
Preisträger und Vorstände sowie die Unternehmerfamilie beim Finale der Festveranstaltung im Bürgerhaus. (Bild: Harting)

»Eine beispielhafte Zusammenarbeit mit allen Landesgesellschaften hat dieses Ergebnis ermöglicht«, lobte der Vorstandsvorsitzende Philip Harting bei der Preisübergabe. Die Arbeitsgruppe habe gezeigt, dass ein bereits vorhandenes gutes System nicht Grund zur Zufriedenheit sei, sondern eher Anlass und Motivation über weitere Verbesserungen nachzudenken. Die Vorteile des neuen Produkts bedeuteten vor allem eine Zeit- und Kostenersparnis bei den Anwendern. »Es ist immer unser Ziel, durch Innovationen unseren Kunden zusätzlichen Vorteil und Nutzen zu bringen«, bekräftigte Harting weiter. Neben der zum Patent angemeldeten realisierten Lösung habe man für die erarbeiteten Konzepte zudem weitere Sperrpatente erwirkt. Geehrt wurden auf der Feier alle Erfinder des vergangenen Jahres und besonders präsentiert wurden die Top-Erfindungen.

Gast der Veranstaltung war der High-Tech-Experte Dr. Stefan Wess, Mitglied im Aufsichtsrat des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz. In seinem Vortrag entzauberte der Wissenschaftler die Mythen über die Künstliche Intelligenz (KI), benannte klar deren Möglichkeiten, Chancen und Grenzen. »Am Ende«, so Wess, »ist alles nur Addition«.