Herzstück des CR-8000

CR-8000 Design Gateway und CR-8000 Design Force von Zuken bilden das Herzstück von CR-8000, der Multi-PCB- und IC-Package-Design-Lösung für 2D und 3D. Die neuen Versionen beinhalten Funktionen für Platzierung und Routing von konventionellen und Highspeed-Designs, Abstandsprüfungen für mechanische 3D-Gehäuse und Schnittstellen zu Simulationswerkzeugen anderer Anbieter.

08. April 2014

„Mithilfe der Signalintegritäts- und Wärmeanalysen von CR-8000 Design Force konnte die Anzahl der Design-Zyklen bei der Entwicklung des 20-Zoll-Großbild-4K-Tablets deutlich reduziert werden. Da dieses Projekt so erfolgreich war, möchten wir weiter gemeinsam mit Zuken und CR-8000 Design Force an der Entwicklung der nächsten Generation des 4K-Tablets arbeiten“, so Kyoshi Nakanishi, Entwicklungsmanager des 4K-Tablets bei der Panasonic Corporation.

Das Multiboard-Design erlaubt die koordinierte Entwicklung mehrerer Boards in einem Produkt und ist auch in der Lage, den 3D-Abstand zwischen Boards direkt in der PCB-Design-Umgebung zu prüfen. Dabei wird auch das Reporting und Cross-Probing für nicht eingehaltene Abstände zwischen Objekten wie Board-Outlines, Komponenten, Netzen und mechanischen Daten unterstützt.

Für die Prüfung der Fertigungseignung und die gemeinsame Nutzung von Dokumenten können jetzt intelligente PDF-Zeichnungen mit Lesezeichen für Komponenten und intelligenten Texten für Referenzbezeichner erstellt werden.

Design Force 2014 unterstützt jetzt mehr Simulations- und Analysetools von Drittanbietern. Benutzer können nun:

• In AWR Microwave Office erstellte Leiterdaten mithilfe der neuen IFF-Importfunktion in Design Force importieren.

• Daten aus Ansys SIwave PI Advisor zur Optimierung von Entstörkondensatoren mithilfe der neuen Importfunktion in Design Force importieren.

• Bidirektionale Daten mit ADS von Agilent über das neue ADS-Board-Link-Dateiformat austauschen.