HgCapital gibt Verkauf bekannt

Belden erwirbt Hirschmann Automation and Control

20. Februar 2007

Der auf ausgewählte Branchen fokussierte europäische Private-Equity-Investor HgCapital gab kürzlich den Verkauf der zur Hirschmann-Gruppe gehörenden Hirschmann Automation and Control GmbH an das US-Unternehmen Belden bekannt, einen weltweit führenden Hersteller von

Signalübertragungsprodukten. Der Kaufpreis beträgt 245 Mio. €, der Abschluss der Transaktion wird für etwa Mitte März erwartet.

HgCapital hatte die Hirschmann-Gruppe Anfang 2004 im Rahmen eines Management-Buy-Outs für 115 Mio. € übernommen. Seither hat das Management mit Unterstützung von HgCapital zahlreiche Initiativen ergriffen, um das Unternehmen als einen weltweit führenden Anbieter in seinen Marktnischen zu etablieren.

Als Teil der Reorganisation wurde eine neue Gruppenstruktur mit zwei separaten Gesellschaften implementiert: Hirschmann Automation and Control GmbH sowie Hirschmann Car Communication GmbH, die völlig unabhängig voneinander operieren. Als Ergebnis dieser Veränderungen ist Hirschmann Automation and Control heute ein weltweit führender Spezialist für Automatisierungs- und Netzwerktechnik. Die Produktpalette reicht von Netzwerkkomponenten für Ethernet, Fast-Ethernet und Gigabit-Ethernet über Fiber-Interfaces für verschiedene Feldbussysteme bis hin zu Aktorik- und Sensoriksteckverbindern. Ergänzt wird das Leistungsspektrum durch Systeme zur Lasterfassung und Lastmomentbegrenzung.

Der Erwerber Belden mit Sitz in St. Louis/Missouri ist ein an der New York Stock Exchange gelisteter Anbieter von Produkten zur Signalübertragung (vor allem Spezialkabel) im Bereich von Datennetzwerken sowie einer breiten Palette weiterer elektronischer Anwendungsgebiete.