High-End-Sensorsystem von Intacton

Längen- und Geschwindigkeitsmessung auf dünnen Materialien

18. Dezember 2008

Das High-End-Sensorsystem Covidis von Intacton eignet sich dank eines neu integrierten Features auch für die Messung von dünnen Materialien wie etwa Kabeln, Drahtseilen oder Garnen. Zur präzisen Ausrichtung dient eine integrierte Beleuchtung, welche die Inbetriebnahme vereinfacht: Durch Umlegen eines Kippschalters kann zwischen normalem Messbetrieb und dem Beleuchten des Messfelds gewechselt werden. Dabei bildet das so genannte „Pilot Light“ die Zeilenkamera des Sensors direkt auf dem zu messenden Material ab. Die Justierung gestaltet sich dadurch erheblich einfacher. COVIDIS ermöglicht eine berührungslose, hochpräzise Geschwindigkeits- und Längenmessung und erlaubt es so Anwendern, Verschnitt zu minimieren und Ressourcen zu schonen.

COVIDIS-Sensoren bestehen aus einer LED-Beleuchtung, einer Hochge-schwindigkeitskamera, einer Sende- und Empfangsoptik und einer Auswerteelektronik. Mit einer Spanne von bis zu 50 m/s decken sie einen sehr großen Messbereich ab. Aufgrund ihrer hohen Genauigkeit mit einer Messunsicherheit von weniger als 0,05% eignen sie sich z.B. für Anwendungen, in denen Waren präzise zugeschnitten oder Prozesse bzw. Anlagenteile synchronisiert werden müssen.