High Speed!

Mit der neuen High-Speed Steckverbinder-Serie HF512S bietet Yamaichi Electronics eine innovative Lösung im Bereich FFC/FPC-Verbindungen mit einem Pitch von 0,5 Millimetern an.

20. Februar 2014

Der HF512S gehört zur Familie der Non-ZIF Steckverbinder. Das bedeutet vor eine schnelle und sichere Assemblierung der FFC/FPC ohne Öffnung/Schliessung einer Klappe oder Schublade wie bei den bekannten Nullkraftsteckverbindern.

Das Besondere ist dabei ein Adapter, der mit der FFC/FPC verklebt ist. Der Adapter verspricht ein sicheres Handling der FFC, denn die FFC wird mit dem Adapter in den Stecker eingeführt. Ein Verkanten, seitenverkehrtes Stecken oder eine Beschädigung der FFC/FPC-Kontaktpads ist nicht möglich. Der Adapter rastet hör- und fühlbar am Steckergehäuse ein und verriegelt somit die Board- mit der Kabelseite. Ein Herausziehen der FFC ist nach Betätigung des Adapters möglich. Somit können hohe Ausziehkräfte gewährleistet werden und man erreicht eine sichere Steckverbindung.

Zudem sind die Kontakte der Buchsenseite so gestaltet, dass der HF512S auch High Speed Signale von bis zu 5Gbps erreichen kann. Somit reiht sich die neue Serie auch in das High Speed Portfolio von Yamaichi Electronics ein.

Derzeit gibt es eine Variantenvielfalt von 40, 50, 60 und 64 Pins in der 180 Grad stehenden Variante. Die Kontakte sind goldplatiert und lassen sich mit Hilfe des SMT-Reflowprozesses verlöten. Die Verpackung erfolgt in T&R.

Yamaichi Electronics bietet selbstverständlich die Kabelseite als komplettes Assembly an. Dabei hat der Kunde die Möglichkeit zwischen einem YFLEX®-Kabel für High Speed Applikationen und einer FFC für Standardanwendungen zu wählen. Das gesamte System ist von -40° bis +85 Grad spezifiziert.

Die neue HF512S-Serie vereinbart somit Steckverbinderdesign mit Robustheit und Funktionalität und stellt deshalb eine Lösung für Applikationen, beispielsweise in der Medizintechnik, der Industrie oder auch im Consumer-Bereich dar.