High-Tech-Materialien für den Leichtbau der Zukunft

Faserverstärkte Kunststoffe

09. August 2012

Einen umfassenden und detaillierten Einblick in die Material- und Anwendungsvielfalt bietet Lamilux, Hersteller faserverstärkter Kunststoffbahnen, auf der IAA Nutzfahrzeuge vom 20. bis zum 27. September in Hannover. Ein begehbarer Trockenfracht-Aufbau im reellen Maßstab dient am Messestand (Halle 27 / Stand D31) als Showroom der Produkte und Ideen.

Durch ihr geringes Gewicht bei gleichzeitig hoher Stabilität sowie ihre UV-, Korrosions- und Witterungsbeständigkeit weisen faserverstärkte Kunststoffe gegenüber konventionellen Nutzfahrzeug-Werkstoffen wie Aluminium und Stahlblech große Vorteile auf. Zum einen finden die High-Tech-Materialien ihre Anwendung als innere und äußere Sandwich-Deckschichten der Seitenwände. Zum anderen bieten sie sich in zahlreichen Varianten für den Einsatz in den Dächern und Böden an.

Mit dem Werkstoff Lamilux High Strength X-treme Carbon ist es Lamilux als erstem Hersteller gelungen, carbonfaserverstärkten Kunststoff (CFK) im kontinuierlichen Flachbahn-Fertigungsverfahren in einer Breite bis zu 3,20 Meter zu produzieren. Mit diesem Composite ist der Anspruch des Lightweight-Designs erfüllt, über einen Werkstoff mit höchster Festigkeit und Beständigkeit bei gleichzeitig sehr geringem Flächengewicht zu verfügen. Das Potenzial dieses Materials liegt vor allem in der Konstruktion der Wände und Dächer sehr leichter Aufbauten und Trailer. Das CFK hat im Vergleich zu Stahl oder Aluminium bei einem bis zu 50 Prozent geringeren Gewicht die drei- bis viermal höhere Zugfestigkeit.

Der faserverstärkte Kunststoff Lamilux High Strength ist für extreme, von sehr starken mechanischen Beanspruchungen geprägte Nutzfahrzeuganwendungen entwickelt worden. Aufgrund der Resistenz gegen Hagelschlag, der UV-Beständigkeit und der geringen Wärmeausdehnung ist der Werkstoff hervorragend als großflächige Dachbahn geeignet. Durch die optionale Transparenz des Materials kann Tageslicht in das Innere von Aufbauten und Trailern fallen.

Das GFK-Material Lamilux Anti Slip konzentriert sich auf den Einsatz in Nutzfahrzeugböden. Der robuste Verbund aus Harz und Glasfasern, auf dessen Oberfläche bereits während des Laminiervorgangs Quarzsand oder Granitgranulat aufgebracht wird, hat bei Prüfungen (nach DIN 51130) höchste Werte bei der Rutschhemmung (bis Klasse R13) erreicht.

Bei dem Kunststoff LAMILUXplan High Impact besitzt das als innere und äußere Seitenwand-Deckschicht eingesetzte Material die Schlagzähigkeit und Oberflächen-Optik von lackierten Metalldeckschichten, verfügt gleichzeitig über die geringe Wärmeleitfähigkeit und elastische Verformbarkeit thermoplastischer Materialien und weist die hohe UV-, Witterungs- und Korrosionsbeständigkeit sowie Härte und Leichtigkeit von Duroplasten auf.