Hitzefest und hoch elastisch

Elastomere

Eine hitzefeste Alternative zum alterungsanfälligen Naturkautschuk ist der ultrahochmolekulare Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk (EPDM) Keltan 9565Q, den der Kölner Spezialchemie-Konzern Lanxess entwickelt hat.

17. September 2015

Das hohe Molekulargewicht verleiht dem Synthesekautschuk eine herausragend hohe Elastizität und Belastbarkeit, wie sie für Naturkautschuk typisch sind. Zugleich bietet das gesättigte Polymer die von EPDM gewohnte hohe Hitze-, Witterungs- und Ozonbeständigkeit. Dies ermöglicht den Einsatz auch bei Anwendungen mit hoch dynamischer Belastung, die sich bisher nur mit Naturkautschuk realisieren ließen, etwa in Dämpfungselementen in Maschinen oder Kraftfahrzeugen. Die hohe Temperaturfestigkeit erlaubt dabei längere Einsätze auch unter rauen Bedingungen.

www.lanxess.de

Erschienen in Ausgabe: 07/2015