Hochpräzise Ergebnisse

HBM stellt digitalen Drehmomentaufnehmer T12HP für dynamische Messungen in Prüfständen vor. Er ist sehr temperaturstabil und genau über gesamten Messbereich. Hochpräzise Messergebnisse sind eine wichtige Voraussetzung für effizientere Antriebe.

16. März 2017

Der neue digitale Drehmomentaufnehmer T12HP von HBM Test and Measurement unterstützt dynamische Messungen im Prüfstand mit einem TK0-Wert von 0,005 Prozent pro 10 Kelvin. So zeigen Temperatureinflüsse so gut wie keinen Einfluss auf das Messergebnis. Die sich daraus ergebende FlexRange-Funktion ermöglicht es Anwendern zudem, einen hochgenauen Blick auf beliebige Teilbereiche des vollen Nennmessbereichs zu werfen.

Somit erfüllt der T12HP die Marktanforderung nach weiterer Flexibilisierung und Effizienzsteigerung in den Testzyklen zum Beispiel zur Entwicklung immer sparsamerer Motoren. Dank der integrierten und einzigartig hohen Grundgenauigkeit von T12HP kann der Anwender in jedem beliebigen Teilbereich über den gesamten Messbereich wie mit einer Lupe genauere Analysen durchführen.

Im Gegensatz zu anderen marktüblichen Technologien genügt es, verschiedene Messaufgaben mit nur einer Kennlinie zu messen. Ein Umschalten auf einen zweiten Messbereich gehört mit T12HP der Vergangenheit an. Die Rüstzeiten am Prüfstand reduzieren sich und die Auslastung sowie die Anzahl der Tests können gesteigert werden.

Schnittstellen für CAN, Profibus, Ethercat und Profinet sorgen für eine einfache Integration in unterschiedliche Prüfstandskonzepte. Als Messflansch wird der Aufnehmer direkt im Antriebsstrang installiert und arbeitet somit wartungsfrei. Erhältlich ist er in verschiedenen Nenndrehmomenten von 100 Newtonmeter bis zehn Kilonewtonmeter.

Weitere Informationen zum Produkt unter www.hbm.com/de/t12hp