Hochpräzise Formmessung bei Mahr

Erfolgreicher Referenzformtester MarForm MFK 500

14. November 2007

Mahr entwickelt und produziert Fertigungsmesstechnik für höchste Ansprüche - vom Messschieber bis hin zur optischen 3D-Koordinatenmessmaschine. Zum umfangreichen Produktangebot gehört auch der schon seit mehr als 20 Jahren erfolgreiche Referenzformtester MarForm MFK 500. Er ist die größte und gleichzeitig eine der genauesten Messmaschinen im Programm der Göttinger Mahr GmbH.

Das Messsystem MarForm MFK 500 ist für Werkstücke bis zu einem Gewicht von 1.000 kg ausgelegt. Sie können zuverlässig und hochpräzise auf Fertigungsabweichungen gemessen werden. Zu den Messaufgaben gehören die Ermittlung von Form- und Lagetoleranzen als auch die Bestimmung von Durchmessern und Längen. Dabei ist die MFK mehr als ebenbürtig zu einem klassischen 3D-Koordinatenmessgerät (KMG). Eine Qualitätssicherung in der Fertigung mit dem Formmessplatz MFK 500 reduziert den Ausschuss und reduziert dadurch die Kosten.

Zu den typischen Prüflingen der MarForm MFK 500 gehören fast alle Komponenten aus dem Motorenbau: z.B. Motorblock, Zylinderkopf, Kurbelwelle, Nockenwelle, Kolben und Pleuel. Dazu zählen aber auch genauso Hydraulikkomponenten, Wellen, Lager und Getriebeteile. Das moderne Messsystem findet in der Automobilindustrie, bei deren Zulieferern oder Formel 1-Rennställen genauso wie im Maschinenbau oder der Luft- und Raumfahrtindustrie Verwendung.