Hochtemperaturschläuche von Norres

Robust, isolierend und patentiert gut für hohe Temperaturen

14. Dezember 2009

Der Gelsenkirchener Schlauchhersteller Norres hat seine Produktreihe der Klemmprofilschläuche um zwei neue hochflexible Hochtemperaturschläuche erweitert. Die beiden Klemmprofilschläuche CP HiTex 485 und CP HiTex 486 sind hochflexibel und stauchbar, mehrlagig, robust sowie gut geeignet für leichten Überdruck. Der CP HiTex 485 wird bei bis zu +500 °C, der CP HiTex 486 bei bis zu +650 °C eingesetzt. Bei beiden Produkten ist die mehrlagige Schlauchwandung aus innen und außen spezialbeschichtetem Glasgewebe in einer patentierten CP-Konstruktion eingefasst: Das macht die Schläuche besonders sicher und robust.

Bisweilen geht es auch für den Absaug- und Gebläseschlauch richtig heiß her: Dann kommen die beiden neuen NORRES Hochtemperaturschläuche zum Einsatz: Dank der mehrlagigen Schlauchwandung hält der CP HiTex 485 Temperaturen von bis zu +500 °C, kurzzeitig sogar bis zu +550 °C, stand. Der CP HiTex 486 hat zusätzlich eine Thermo-Isolationsschicht: Temperaturen bis zu +650 °C, kurzzeitig sogar bis zu +700 °C lassen ihn kalt. Gleichzeitig sind beide Schläuche gut einsetzbar bei leichtem Überdruck. Die Absaug- und Gebläseschläuche eignen sich besonders gut für den Transport aggressiver Feststoffe wie Stäube, Pulver und Fasern sowie aggressiver gasförmiger Medien wie Dämpfe und Rauch. Eingesetzt werden beide in Entstaubungs- und Absauganlagen, Rauchgas-, Ofen- und Schweißrauchabsaugungen, in der Abgas- und Motorentechnik, in der Motorenvorwärmung, im Flugzeugbau sowie in der Rüstungsindustrie.

Beide Klemmprofilschläuche sind abknicksicher. Wie alle CP Klemmprofilschläuche beruhen auch die beiden Neuentwicklungen auf einer patentierten Konstruktion, die zahlreiche Produktvorteile gerade bei hoher Beanspruchung bietet. Im Falle des CP HiTex 485 und des CP HiTex 486 wird die Schlauchwandung mehrlagig spiralförmig verklemmt. Ein eingelegter Draht verhindert das Herausrutschen. So entsteht eine zugfeste, besonders widerstandsfähige Verklemmung der Wandung im Klemmprofil. Das äußere Klemmprofil ist aus Edelstahl (VA). Lieferbar sind die beiden als Gebrauchsmuster angemeldeten Neuentwicklungen in den Innendurchmessern von 100 mm bis 1.000 mm.