Hoher Besuch

Bei einem Besuchs bei SAB Bröckskes lernte Hannelore Kraft, Ministerpräsidentin des Landes NRW, den landesbesten Azubi kennen.

27. August 2015

Max Eske erreichte in beiden Teilen seiner praktischen Abschlussprüfung 100 Prozent und wurde damit landesbester Auszubildender zum Kabelfertigungsmechaniker nach dem Berufsbild des Kabeljungwerkers. Saffet Zengin erreichte ebenfalls die Gesamtnote „Sehr gut“ und konnte den zweiten Platz unter den Landesbesten belegen.

Auch die weiteren zwei Prüflinge bei SAB brauchen sich nicht zu verstecken. Nick Hanck und Kai-Dominik Degels erreichten ebenfalls überdurchschnittliche Ergebnisse. Alle vier Absolventen werden übernommen und werden von nun an voll im Betrieb eingesetzt. Vor dem Hintergrund des drohenden Fachkräftemangels, äußerte sich die Ministerpräsidentin nach einem Rundgang durch den Betrieb positiv über das Engagement der Firma SAB Bröckskes und lobte ausdrücklich die Arbeit in der Ausbildung seiner Fachkräfte von Morgen.

Neben dem Beruf des Kabelfertigungsmechanikers bildet SAB Bröckskes noch in zwei weiteren Berufen Ausbildungsplätze an - Industriemechaniker/in und Industriekaufmann/frau. Insgesamt befinden sich derzeit 21 junge Menschen in der Ausbildung bei dem Kabelhersteller aus Viersen, davon 7 kaufmännische und 14 technische. Begeistert war die Ministerpräsidentin auch von der langfristigen Planung des Unternehmens. "Das Schöne an Familienunternehmen ist, dass sie langfristig denken. Sie haben immer schon die nächsten Generationen im Blick", sagte die Landesvorsitzende.