hps+ jetzt auch im Schutzanzug

Für alle, die chemieresistente und druckfeste Sensoren benötigen!

16. November 2010

Die neuen hps+Ultraschall-Sensoren von Microsonic sind standardmäßig mit einer chemieresistenten Teflonfolie ausgestattet. Diese ist mit einem O-Ring aus FFKM hermetisch gegen das Gehäuse aus Edelstahl 1.4571 bzw. PVDF abgedichtet. Damit wird eine sehr gute Widerstandsfähigkeit gegenüber aggressiven Medien erzielt. Diese wurde mit einer Lagerung über Nitroverdünnung und 1.000.000 Wechseldruckbeanspruchungen unter Beweis gestellt.

Eingesetzt werden können die hps+Sensoren für Füllstandsmessungen sowohl in Tanks bis zu einem Überdruck von 6?bar, als auch in Normaldruck. Der druckdichte Einbau in den Tank erfolgt über einen 1“ bzw. 2“-Gewindeflansch.

Die hps+Ultraschall-Sensoren sind in vier Reichweiten mit einem Messbereich von 30 mm bis 8 m verfügbar.