Hybridprodukte von Patlite

Signaltürme der Serie LKEH kombinieren optische und akustische Signalgebung

07. November 2011

Die Signaltürme der Serie LKEH kombinieren optische und akustische Signalgebung. LED-Module mit Patlite-patentiertem Prismenschliff und ein großes Alarmhorn garantieren optimale Signalwirkung und bieten viel-fältige Anwendungsmöglichkeiten.

Die ultrahellen LED-Module der LKEH-Signaltürme mit einem Durchmesser von 100 Millimetern garantieren eine hervorragende Sichtbarkeit auch aus großen Entfernungen. Bis zu vier LED-Module in den Farben Rot, Gelb, Grün, Blau und Transparent lassen sich auf die Basis montieren. Dabei kann die Farbfolge sowie die Anzahl der Module auch nach der Montage mit wenigen Handgriffen variiert werden. Die glatte Glasoberfläche der Leuchteinheiten ist leicht sauber zu halten.

Das Horn unterstützt die optische Signalwirkung zusätzlich durch entsprechende akustische Warnhinweise. Die Lautstärke lässt sich stufenlos zwischen 0 und maximal 105 (1m) dB regeln. Damit ist eine gute Hörbarkeit auch in lauten Arbeitsumgebungen sichergestellt. Sowohl das sicht- als auch das hörbare Signal werden über nur ein einziges Kabel gesteuert. Die robuste Konstruktion der LKEH-Signaltürme erlaubt den Einsatz auch in einem Umfeld mit starken Vibrationen und Erschütterungen (2G).

Patlite bietet die Hybrid-Signaltürme in zwei unterschiedlichen Versionen an: In der Basisvariante LKEH-FE sind ab Werk insgesamt 32 unterschiedliche Alarmtöne, sortiert in acht wählbaren Gruppen mit jeweils vier festgelegten Signalen gespeichert. Die LKEH-FV-Ausführung des Signalturms gestattet über einen MP3-Sprachsynthesizer eine zusätzliche Aufnahmezeit von 64 Sekunden. Sie wird ab Werk wahlweise auf fünf Kanäle für den bit-Input oder 31 Kanäle für den binären Input ausgelegt. Über eine SD-Card (Modell SDV-128P) und einen Sprachrekorder können neue Sprachnachrichten oder Musik aufgespielt werden.