Hygienisch und effizient

Die Rulmeca-Gruppe erweitert ihre Aktivitäten auf die Handhabung von Stückgut. Zu den angebotenen Komponenten zählen dabei unter anderem Rollen für den innerbetrieblichen Transport von Gütern in der Verpackungs- und Lagerlogistik.

12. Mai 2015

Die Rollen werden in der Lebensmittelproduktion von der Warenannahme bis hin zur Verpackung, Lager und Versand eingesetzt. Rulmeca bietet sie sowohl für passiv über Schwerkraft oder aktiv mit Motoren angetriebene Förderer an. Weitere Varianten ergeben sich aus dem Gewicht der zu fördernden Güter, dem Sekundärantrieb über Ketten oder Riemen oder konische Rollen für Kurven.

Vielfältig sind auch die Ausprägungsformen der angebotenen Rollen. Das reicht von geräuschlosen Leichtlaufrollen aus Kunststoffkomponenten (111er-Serie) über die vielseitig einsetzbaren Rollen für leichte bis mittelschwerere Lasten (117er-Serie) bis hin zur 135/138er Serie mit Ketten- oder Poly-V-Riemenantrieb.

In Edelstahlausführung ist die 135/138er-Serie auch für ein korrosives Umfeld und die hygienische Lebensmittelproduktion geeignet. Die KRO-Serie mit konischen Polypropylen-Rollen für passiv über Schwerkraft oder aktiv mit Ketten und Riemen angetriebene Kurven rundet Rulmecas Rollenportfolio für das Stückguthandling ab.