Hygienische Greifbehälter mit RFID

Wie sich Greifbehälter aus Edelstahl an Lean-Management-Bedingungen anpassen und mit RFID-Tags ausstatten lassen, zeigte LK Mechanik auf der Motek.

12. Oktober 2018
Die edelstählernen Greif-, Silo- und Kleinbehälter von LK Mechanik aus ungelochten oder gelochten Edelstahlblechen sind eine Ideallösung für alle Montagelinien, bei denen sich der Einsatz von Kunststoffprodukten aus Gründen der Hygiene, der technischen Sauberkeit oder der Ergonomie verbietet.
Bild 1: Hygienische Greifbehälter mit RFID (Die edelstählernen Greif-, Silo- und Kleinbehälter von LK Mechanik aus ungelochten oder gelochten Edelstahlblechen sind eine Ideallösung für alle Montagelinien, bei denen sich der Einsatz von Kunststoffprodukten aus Gründen der Hygiene, der technischen Sauberkeit oder der Ergonomie verbietet.)

Auf einer Messe wie der Motek kommt es schon Mal vor, dass der ein oder andere Betriebsleiter oder Produktionsplaner beim Anblick der edelstählernen Greif- und Kleinteilebehälter von LK Mechanik ins Staunen gerät. Denn mit ihren gratfreien Kanten, ihren elektropolierten Oberflächen und ihrem dünnwandigen Design heben sie sich deutlich ab von der großen Masse der vielen bunten Lagerboxen aus Kunststoff. Sie sind eine Ideallösung für alle Montagearbeitsplätze, bei denen sich beispielsweise der Einsatz von Kunststoffprodukten aus Gründen der Hygiene, der technischen Sauberkeit oder der Ergonomie verbietet. Die Edelstahl-Lösungen lassen sich besonders gründlich – weil deutlich sichtbar – von Staub- und Schmutzpartikeln befreien und können problemlos desinfiziert werden. Sie sind per se antistatisch und verfügen dank ihrer elektropolierten Oberfläche über sehr gute Gleiteigenschaften, was beispielsweise die Entnahme von Kleinteilen beschleunigt. Überdies lassen sie sich flexibel kennzeichnen, zeigen sich beständig gegen Lösemittel, können in der Formgebung ergonomisch ausgelegt und an den Montagelinien sehr einfach mit anderen Behältern kombiniert werden. Ein weiterer Vorteil: Sollten der Montage zusätzliche Reinigungsprozesse vor- oder nachgeschaltet sein, so kann LK Mechanik die Greifbehälter auch aus gelochten Edelstahlblechen herstellen. Auf diese Weise lassen sich erhebliche Materialfluss-Optimierungen realisieren, weil die Greifbehälter dann auch als Reinigungsbehälter fungieren und keine Umfüllarbeiten mehr anfallen. Abgesehen von alledem haben Edelstahl-Greifbehälter grundsätzlich eine sehr hohe Lebendauer.

Edelstahl-Feinbleche in Behälter verwandeln

LK Mechanik gilt als Spezialist für die Verwandlung von Edelstahl-Feinblechen in hochwertige Behälter- und Trägersysteme für Anwendungen in vielen verschiedenen Branchen. Das Unternehmen verfügt mit dem Laserfeinschneiden, dem Wasserstrahl-Microcutting und dem Präzisionsstanzen über die entscheidenden Fertigungsverfahren, um hierbei auch ausgefallene Kundenwünsche in innovative Produktlösungen umzusetzen. Die gestalterische oder funktionelle Anpassung der Greifbehälter an besondere montagetechnische Anforderungen ist daher ebenso wenig ein Problem wie die Optimierung der Geometrie für spezielle Lean-Management-Prozesse. Dabei ist selbst die Integration elektronischer Typenschilder zum Datentransfer via RFID möglich.

Verschlüsse, Zungen und Klappen

In der Ausführung als sogenannte Silobehälter verfügen die Edelstahl-Lösungen von LK Mechanik zusätzlich über Verschlussbleche und sich nach vorne öffnende Greifzungen. Diese Behälter nehmen meist einen größeren Teilevorrat auf, können von vorne oder hinten befüllt werden und eignen sich hervorragend für den Einsatz in Materialfluss-Konzepten nach dem Kanban-Prinzip. Je nach Bedarf gibt es die Silobehälter auch mit Klappen, so dass sie sich sehr flexibel einhängen lassen. Überdies stehen verschiedene Deckelvarianten zum Auflegen, Schieben und Verschließen zur Wahl.

Umfangreiches Standardsortiment

Das Standardsortiment von LK Mechanik erstreckt sich über viele verschiedene Greif-, Silo- und Kleinteilebehälter aus ungelochtem und gelochtem Edelstahlblech an. Sie unterscheiden sich in ihren Größen (77 x 44 x 88 bis 160 x 160 x 290 mm), ihren Volumen (200 bis 6400 m3) und ihren Fachteilungen. Stets haben sie elektropolierte Oberflächen und ihr Design erlaubt das einfache Einhängen in verschiedene Profilschienen und Halterungen. Die absolute Gratfreiheit aller Kanten und Lochungen – bei LK Mechanik eine Selbstverständlichkeit – schließt Verletzungen aus. Für alle Greif-, Silo- und Kleineteilebehälter bietet LK Mechanik auch passende Tischaufsatz-Regale an. Je nach Materialfluss-Konzept und Arbeitsplatz-Situation lassen sich somit optimale Komplettlösungen für die Baugruppen-Montage realisieren. Für die Feinabstimmung bietet das Unternehmen viel Zubehör wie etwa Regalseiten, Einhängeprofile sowie Verbindungselemente und Etikettenhalter.

Schlagworte