Ideen als Antrieb

Antriebstechnik

Porträt – Im Markt der Planetengetriebe sind die Produkte von Neugart durchaus etabliert, als wichtigste Eigenschaften und Argumente stehen dabei Leistung und Zuverlässigkeit.

10. November 2015

Ein Wandel ist fast immer ein Risiko. Es hat schon einige Unternehmen gegeben, die einen Wechsel der Geschäftstätigkeit bitter bereut haben. Das Unternehmen Neugart aus dem südbadischen Kippenheim hat einen solchen Wandel erlebt, aber dabei keine schlechten Erfahrungen gemacht.

Es geschah vor fast 50 Jahren: Neugart hatte bereits Uhren und Rasierapparate produziert und auch ein spezielles Messgerät erfunden, auf dessen Basis sich das Unternehmen als Hersteller von Ölstandsanzeigern betätigte.

Leider fielen die Preise für dieses Produkt seinerzeit ins Bodenlose: Viele andere Hersteller kopierten die Anzeigegeräte aus Baden-Württemberg nach dem Auslaufen des Patentschutzes nahezu identisch und eine einträgliche Produktion war damit nicht mehr möglich.

Um nicht in Konkurs zu gehen, musste ein neues Kernprodukt gefunden werden. Die Lösung und die Rettung waren Planetengetriebe und das Unternehmen entwickelte sich somit in eine völlig andere Richtung. Diese Veränderung und gleichzeitig Flexibilität war die Überlebensversicherung für Neugart. Vor 40 Jahren wurde der Grundstein der Serienproduktion von Getrieben gelegt und diese prägen das Unternehmen als Geschäftsfeld bis heute.

Unverwechselbar

Neugart hat daraus gelernt. »Darum sind wir sehr darauf bedacht, dass unsere Produkte von heute unverwechselbar sind. Wir heben uns durch eine intelligente Produktion von der Massenware ab. Unsere durchschnittliche Bestellmenge im Standard Economy Bereich liegt zwischen eins und 15«, erklärt Matthias Herr. Der Geschäftsleiter Business Development ist ein Nachfahre von Firmengründer Karl Neugart. Bis zum heutigen Tag wird das Unternehmen von den Familien Herr und Neugart geführt. Das 1928 gegründete Unternehmen ist mittlerweile in der vierten Generation angekommen.

Die moderne Produktion, die sich eine halbe Stunde Fahrtzeit nördlich von Freiburg befindet, wurde ganz nach den eigenen Stärken ausgerichtet. Das modular aufgebaute Produktportfolio ermöglicht es, die individuellen Wünsche der Kunden bei absoluter Zuverlässigkeit abzuliefern.

Qualitätssicherheit, effiziente Produktion und flexible Fertigungsmöglichkeiten sind die drei Leitgedanken. Neugart bezeichnet seine Planetengetriebe als leistungsstark, effizient und innovativ und auch in der Entwicklung neuer Produktideen sieht sich der Hersteller als Taktgeber.

Hygienisch getrieben

So hat das Kippenheimer Unternehmen mit dem HLAE-Getriebe das weltweit erste Planetengetriebe im Hygienic Design nach 3-A RPSQC entwickelt. Diese Qualitätsstufe wird den extrem hohen hygienischen Anforderungen von Pharma- und Lebensmittelindustrie gerecht.

Laut Neugart übertrifft die HLAE-Baureihe die im Markt gängigen Vorgaben in puncto Hygienevorschriften sogar klar. Und auch bei den internen Prozessen schaut das Unternehmen genau hin. Ständig versucht es, neue Methoden zu erforschen, um effizienter ans Ziel zu kommen. Bei Verbesserungen werden die Mitarbeiter mit eingebunden, Vorschläge aus der Belegschaft werden honoriert.

Die Basis des modularen Getriebebaukastens bildet hier das PLE-Getriebe der Economy-Baureihe. Darauf aufbauend hat Neugart Getriebe mit unterschiedlichen Flansch-Formen und Bauarten entwickelt, auch Flanschgetriebe, die besonders kompakt gebaut sind oder Winkelgetriebe. Das modulare System dahinter ermöglicht kundenspezifische Anpassungen.

Die Hochleistungsgetriebe der Präzisions-Baureihe sind darüber hinaus laut Neugart auch außerordentlich leise, besonders stark im Drehmoment und sehr robust und verdrehsteif. Weitere positive Eigenschaften der Präzisionsgetriebe bilden das geringe Verdrehspiel und ein optimierter Gleichlauf.

Viele namhafte Hersteller aus dem Maschinen- und Anlagenbau setzen auf die Antriebslösungen aus Baden-Württemberg. Ob Werkzeug- oder Spritzgussmaschinen, Verpackungstechnik, Druck- oder Textilmaschinen – Planetengetriebe aus Südbaden sind als Antriebselemente in vielen Branchenzweigen gefragt. Teilweise sind sogar Maschinen dabei, mit denen Neugart selbst produziert.

Damit ist Neugart als Unternehmen heute weltweit erfolgreich. Aus der kleinen Werkstatt, die in einem Wohnhaus im Schwarzwald untergebracht war, ist längst ein international aufgestellter Mittelständler geworden, der auch in den USA, China, Italien, der Türkei, Brasilien und Frankreich vertreten ist und weltweit rund 600 Mitarbeiter beschäftigt, davon 480 am südbadischen Stammsitz. Inklusive aller Verkaufsniederlassungen ist Neugart heute in mehr als 20 Ländern am Markt vertreten. mk

Auf einen Blick

Neugart

- Moderne CAD-Technik und Fertigungsverfahren.

- Wissen und die Erfahrung von rund 600 Mitarbeitern weltweit.

- Fair kalkulierte Marktpreise, permanente Kostenoptimierung.

- 14.500 m² Produktionsfläche.

Erschienen in Ausgabe: 08/2015