IE2-Motoren noch in diesem Jahr

Neue normgerechte Energiespar-Lösungen mit zusätzlichen Vorteilen

17. Januar 2010

Seit Dezember 2009 sind bei Nord Drivesystems Motoren lieferbar, die der Energieeffizienzklasse IE2 („High Efficiency“) gemäß IEC 60034-30 entsprechen. IE2 tritt in Europa an die Stelle der bisherigen EFF1-Zertifizierung und wird ab dem 16.06.2011 Pflicht für eine Vielzahl von Elektromotoren (im Leistungsbereich von 0,75 kW bis 375 kW in der Betriebsart S1). Bei den IE2-Motoren behält NORD in fast allen Fällen die bisherige Baugröße bei; die Effizienz wird durch neue technologische Lösungen verbessert. Zu diesen zählt die Verwendung von mehr Aktivmaterial im Statorpaket mit höherwertigen Blechqualitäten, die Verwendung von mehr Kupfer und außerdem der Einsatz eines optimierten Wickelschemas. Dass die Motoren durchweg sparsamer werden, bringt Anwendern klare Vorteile – neben dem um einige Prozent höheren Wirkungsgrad etwa die geringere Wärmeentwicklung und die verlängerte Lebensdauer der Antriebstechnik. Die vorgenommenen Optimierungen resultieren auch in größeren Leistungsreserven, die bei der Auslegung von Antriebssystemen neue Möglichkeiten erschließen können.

Die IEC 60034 wird weltweit als Grundlage für die Verschärfung der Anforde-rungen an die Energieeffizienz drehender elektrischer Maschinen herangezogen. Der Prozess vollzieht sich in Europa in mehreren Phasen und endet im Jahr 2017. Dann werden noch effizientere Motoren Pflicht, die gegenüber IE2 noch einmal 10-15% geringere Verluste aufweisen und in die Kategorie IE3 eingestuft werden. Details zu den weltweiten Regelungen und weitere Informationen können unter www.nord.com/IE2 abgerufen werden.