Immer in Bewegung

Nadella – 60 Jahre Nadella und 80 Jahre Durbal repräsentieren eine erfolgreiche Firmengeschichte auf Basis der Entwicklungen eines deutschen und eines österreichischen Ingenieurs in den Bereichen Wälzlager, Lineartechnik und Konstruktionselemente.

12. Februar 2019
Immer in  Bewegung
Nadella hat sein neues Domizil in Nufringen vor zwölf Jahren bezogen. (Bild: Nadella)

von Michael Kleine

Jubiläen sind besondere Ereignisse in der Historie eines Unternehmens. Und wenn es gleich zwei auf einen Schlag sind, ist der Anlass gegeben für eine schöne Feierstunde auf der Motek 2018: Nadella ist 60 geworden und das Schwesterunternehmen Durbal besteht seit 80 Jahren. »Durch das breite Standardportfolio sowie die Kompetenz für maßgeschneiderte Lösungen sind die Produkte beider Unternehmen heute in vielen Anwendungen und Branchen unverzichtbar«, kommentiert Thomas Schwertner, Geschäftsführer der Nadella GmbH im schwäbischen Nufringen.

Diese wurde am 15. April 1958 in Lörrach gegründet, die Wurzeln reichen aber bis ins Jahr 1930 nach Frankreich zurück. Erst als reiner Vertriebler tätig, erweiterte das Unternehmen nach und nach sein Produktportfolio. Das begann mit der ersten Baureihe von Laufrollen und Führungsschienen, der Produktreihe »Nadella Linear«, und setzte sich zum Beispiel mit der Einführung von Linearachsen fort.

So entwickelte sich Nadella laut Schwertner zum kompetenten Partner für alle Bereiche der Bewegungstechnik: »Seither stehen wir für individuelle Lösungen und kundennahe Beratung. Mittlerweile haben wir unseren Vertrieb weiter ausgebaut und bieten unsere Produkte in ganz Europa und zahlreichen Ländern weltweit an.«

Gefragt nach den drei Haupttugenden seines Unternehmens nennt er eben dieses dichte Vertriebsnetz, das breite Produktspektrum und die Realisierung flexibler Sonderlösungen, abgestimmt auf die Bedürfnisse und Vorgaben der Kunden.

Im Laufe der Jahre hat sich Nadella vom reinen Lieferanten zu einem hoch spezialisierten Systempartner und Produzent für alle Bereiche der Bewegungstechnik entwickelt. Neben der großen Anzahl an Standardkomponenten entstehen exakt für jeden Einsatz zugeschnittene Lösungen, die auf der FEM-Methode basieren. Das Nadella-Team arbeitet von der ersten Planung bis zum fertigen Produkt eng mit dem Kunden zusammen.

»Beide Jubilare sind heute in vielen Anwendungen und Branchen unverzichtbar.«

— Thomas Schwertner, Geschäftsführer Nadella GmbH, Nufringen.

Durbal seit 80 jahren aktiv

Ein rundes Jubiläum feiert auch das seit 2014 zur Nadella-Gruppe gehörende Unternehmen Durbal aus Öhringen, das vor genau 80 Jahren die ersten hoch funktionalen Gelenkköpfe und -lager gefertigt hat. Seitdem wurde das Portfolio konsequent erweitert: Im aktuellen rund 2.200 Artikel umfassenden Katalog finden Kunden Hydraulik-Gelenkköpfe, Gabelköpfe, Winkelgelenke und eine umfassende Auswahl an Zubehör. »Durbal ist mittlerweile zu einer wichtigen Säule unserer Gruppe geworden«, freut sich Thomas Schwertner. »Deren Produkte gehören seit Langem zu unserem festen Lieferprogramm und bilden eine perfekte Ergänzung für unser Produktportfolio. Als großen Synergieeffekt haben wir damit auch eine weitere Produktionsstätte hinzugewonnen.«

In den letzten Jahren ist die Gruppe durch weitere Akquisitionen gewachsen: Im November 2015 konnte Nadella die BK-Systemtechnik erwerben und so die Kompetenz im Bereich Kugelgewindetriebe und KGT-Reparatur stärken. 2017 erfolgte dann die Übernahme von 4Linear, Hersteller von Teleskopschienen und Schlittenführungen. Jüngstes Mitglied der Gruppe ist die italienische Firma Chiavette Unificate SpA mit einem großen Sortiment an Gelenkköpfen, Winkelgelenken und Axialgelenken.

Robuste Nadellager von Nadella – daher der Firmenname – finden sich in der Papier- oder Textilproduktion, der Bahn-, Medizin- und Fördertechnik sowie der Logistik. Zentrale Eigenschaften sind die geringe Bauhöhe und hohe Tragkraft. Letztere ergibt sich durch die im Vergleich mit Kugellagern größere Auflagefläche. Ein verringerter Wellendurchmesser vermindert das Durchbiegen der Welle und verlängert die Lebensdauer.

Einstellmuttern von Nadella kommen überall dort zum Einsatz, wo Nutzer ein Höchstmaß an Präzision beim Feststellen von Maschinenelementen sowie deren starke und betriebssichere Positionierung erwarten. Die Montage erfolgt fehlerfrei über einen Standard-Hakenschlüssel. Die Federmuttern sind dadurch praktisch unverstellbar und selbstsichernd. Seit Kurzem besitzt Nadella das weltweite exklusive Vertriebsrecht für Sfero-Einstellmuttern, mit denen sich Radial-Axial-Nadellager oder Schrägkugellager ideal vorspannen lassen. Als weiterer Meilenstein wurde im Jahr 2009 die neue Produktlinie »Telescopic-Line« eingeführt und das Sortiment um Teleskopschienen erweitert.

Einen zusätzlichen Schwerpunkt neben den rotativen Anwendungen für Nadel- und Gelenklager bilden die verschiedenen Linearführungssysteme sowie die Linearmodule. »Diese sind ein weiterer Schritt in die Automatisierungstechnik, und hierin sehen wir auch Wachstumschancen in der Zukunft«, sagt Thomas Schwertner. »Das stetige Wachstum unserer Firma ist ein Spiegel des Erfolges der letzten Jahre.« Zu diesem Erfolg habe das Streben nach Innovation und die positiven Unternehmenswerte wie eine präzise Arbeitsweise und kundenorientierte, persönliche Beratung beigetragen. »Nicht zuletzt verdanken wir unseren Erfolg aber auch unseren zuverlässigen und engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die diese Werte jeden Tag aufs Neue verkörpern. Wir sind sicher, dass sich der Trend zu Wachstum und Erfolg auch in Zukunft fortsetzen und Nadella weiterhin an der Spitze im Bereich mechanische Bewegungstechnik halten wird. Darüber hinaus stehen 2019 weitere Expansionen ins Haus, um einen weiteren Schritt in die Automatisierung zu gehen und somit als kompetenter Systempartner bei unseren Kunden wahrgenommen zu werden.«

Livio Marchiori, CEO der Nadella Gruppe, bestätigt die positive Entwicklung: »Mit den Fortschritten bis heute ist ein umfangreiches Programm entstanden mit wichtigen Meilensteinen. Wir sind heute ein multinationales Unternehmen und stolz, einer der führenden Hersteller für die lineare Bewegung sowie im Bereich der Wälzlager zu sein.«

Erschienen in Ausgabe: 01/2019