In eigener Sache

Michael Kleine ist neuer Chefredakteur der :K

26. November 2010

Michael Kleine, 45, ist neuer Chefredakteur der :K, dem Fachmagazin für Konstruktionstechnik bei Henrich Publikationen. Er tritt die Nachfolge von Christoph Scholze an, der sich anderen Aufgaben zuwendet. Fünf Jahre war Michael Kleine Redakteur der Fachzeitschrift Automation aus dem gleichen Verlag und hat in dieser Zeit Menschen, Produkte und Lösungen im Maschinen- und Anlagenbau kennengelernt.

Michael Kleine ist Diplomingenieur für Getränketechnologie, absolvierte danach aber eine einjährige Vollzeitausbildung zum Technischen Redakteur/Fachjournalist. Erste Stationen: technische Redaktion für Startups der New-Economy sowie redaktionelle Texte und Kundenbetreuung in einer PR-Agentur in München. 2005 kam Michael Kleine als Volontär zur Automation und blieb dort auch als fester Redakteur.

„Es ist schön und spannend zugleich, den Schritt zur :K zu gehen und mehr Verantwortung für den Verlag zu übernehmen. Viele Unternehmen kenne ich schon und freue mich, die Branche aus einem anderen Blickwinkel neu zu entdecken und interessante Themen aufzuspüren“, sieht Michael Kleine gute Perspektiven für seine neue Aufgabe.

Über die Henrich Publikationen GmbH

Der Verlag wurde 1993 als drittes Unternehmen der Henrich-Gruppe gegründet und publizierte anfänglich nur das Fördermittel Journal. 1996 kamen die beiden Fachtitel maschine+werkzeug sowie Flexible Automation hinzu. In den Jahren 1998 bis 2000 erfuhr die Zeitschriften-Palette eine nachhaltige Erweiterung durch den Zukauf der Titel Energiespektrum, Bänder Bleche Rohre sowie g+h – Gebäudetechnik und Handwerk. 2004 gelang es dem Verlag, mit der :K ein neues Fachmagazin im Konstruktionsmarkt erfolgreich zu etablieren.

Mit seinem Firmensitz in Frankfurt am Main und einem zweiten Standort in Gilching bei München ist Henrich Publikationen mit derzeit 41 Mitarbeitern und sechs Auszubildenden ein effizienter mittelständischer Verlag.

Seit dem 8. November 2010 gehört Henrich Publikationen zur Hanser-Gruppe in München.