Inbetriebnahme nach 18 Monaten Bauzeit

Nach nur 18-monatiger Bauzeit eröffnet das Mercedes-Benz Werk Wörth sein neues Automatisiertes Kleinteilelager (AKL).

01. Juli 2011

Im Beisein von Dr. Fritz Brechtel, Landrat des Landkreises Germersheim, und Harald Seiter, Bürgermeister der Stadt Wörth fand die offizielle Inbetriebnahme des AKL statt. Das wichtige Kernelement des neuen Logistikkonzeptes zur effizienten Materialversorgung der Produktion sorgt für die flexible Versorgung der Lkw-Produktion im Werk.

„Das AKL ist der Startschuss für unser neues, hochflexibles Logistikkonzept, das in dieser Form in der Nutzfahrzeugbranche bisher einzigartig ist“, so Yaris Pürsün, Leiter Mercedes-Benz Werk Wörth.“ Die Zeichen im Werk Wörth stehen auf Wachstum. Mit dem AKL setzen wir ein Zeichen für die kontinuierliche Weiterentwicklung der Wettbewerbsfähigkeit unseres Standortes und unserer Produkte. Die Markteinführung des neuen Actros für den Fernverkehr steht kurz bevor -mit dem AKL werden wir in der Lage sein, auch den neuen Actros flexibel mit den aktuellen Baureihen an einem Band zu produzieren“, erläutert Pürsün weiter.