19. JUNI 2018
:K CAD CAM - Alles rund um die Themen Entwicklung, Konstruktion, Planung, Fertigung, Engineering, Computer Aided Design und Computer Aided Manufacturing

zurück

kommentieren drucken  

Dassault Systèmes beschleunigt digitale Transformation


Der weltweit führende Anbieter für Reinigungstechnik Kärcher wird die 3DExperience Plattform einsetzen. Ziel des Familienunternehmens ist es, seine bestehenden Prozesse weltweit digital zu transformieren, um effiziente, ressourcenschonende Reinigungssysteme, Produkte und Dienstleistungen auf den Markt zu bringen.

Kärcher wird dabei auf die Branchenlösung „Single Source for Speed“ basierend auf der 3DExperience Plattform vertrauen. Damit kann das Unternehmen seine Produktentwicklungsprozesse integrieren, die Zusammenarbeit und den Wissensaustausch für bis zu 1.200 Mitarbeiter verbessern und die Kosten für Produktentwicklung und Fertigung senken.
_____________________________________
Videotipps auf :K

Fremddaten in der Konstruktion

3D-Druck: Beinahe grenzenlos
_____________________________________

„Zuerst planten wir, die Plattform als On-Premise-Lösung einzusetzen, um die Leistung, Innovation und Qualität unserer Marke zu stärken. Nachdem wir den Wert und die Vorteile der Plattform in der Cloud für unser Geschäft gesehen haben, haben wir uns eindeutig für die Cloud entschieden“, sagte Michael Stritzelberger, Executive Vice President Central Research & Development bei Kärcher. „Wir unterstützen damit unsere unternehmensweite Strategie der digitalen Transformation in die Cloud und steigern gleichzeitig die Flexibilität und Agilität, um Innovationen für unsere Kunden voranzubringen.“

Nach dieser ersten Phase beabsichtigt Kärcher, den Einsatz der Plattform von Dassault Systèmes weiter auszubauen und einen digitalen Zwilling für die Systemanalyse, die Konfiguration und die Fertigung sowie den Kundendienst und das Verpackungsdesign zu schaffen.

„Erfolgreiche Unternehmen im Anlagen- und Maschinenbau müssen in der Lage sein, Qualitätsprodukte nach Kundenwunsch zu definieren und zu fertigen und weltweit Service-Leistungen in Rekordzeit zu bieten – trotz zunehmender Konkurrenz, Komplexität und Kosten“, sagte Philippe Bartissol, Vice President Industrial Equipment Industry bei Dassault Systèmes. „Die Plattform ist für Unternehmen jeder Größe geeignet, die eine digitale Umgebung für die Konstruktion und Simulation, das Fertigungs- und Service-Engineering sowie die Entscheidungsfindung suchen, um genau dies zu ermöglichen.“

Kärcher gehört zum Deutschen Mittelstand, die allesamt Marktführer in ihren Bereichen sind, und ist ein Familienunternehmen, das 2017 einen neuen Rekordumsatz von 2,5 Milliarden Euro erwirtschaftete und über 12.300 Menschen in 67 Ländern beschäftigt. Kärcher setzt schon seit längerem die Konstruktions- und Engineering-Anwendungen von Dassault Systèmes ein, die von seinem Partner CENIT implementiert wurden. eit

Datum:
05.03.2018
Unternehmen:
Bilder:
Kärcher
Kärcher
CAD Schroer

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Artikel im :K-Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben