14. NOVEMBER 2018

zurück

kommentieren drucken  

Greifbare Vorteile


Spezial Automation

Vakuum Greifer – Alles spricht über Digitalisierung der Produktion, doch bei den Anwendern will das Thema nicht so richtig zünden. Walter Dunkmann, Leiter des Geschäftsfeldes Vakuumautomation bei Schmalz, erläutert, wo für den Anwender die tatsächlichen Vorteile liegen.
Mehrseitiger Artikel:
1 2 3  

Herr Dunkmann, auf der Automatica dreht sich alles um die digitale Transformation. Wie greift Schmalz dieses Thema auf?

Wir zeigen in München smarte Lösungen, die die Vernetzung von Produktions- und IT-Prozessen ermöglichen. Um dieses Thema aus der Theorie zu heben, veranschaulichen wir anhand verschiedener Live-Anwendungen, wie unsere Smart Field Devices Teil einer digitalen Fabrik werden können. Herzstück bildet dabei ein zentrales Terminal, auf dem alle Informationen der verschiedenen Komponenten gesammelt, analysiert und übersichtlich dargestellt werden. So zeigen wir, wie und wo die Digitalisierung gewinnbringend eingesetzt werden kann.

Dennoch scheint es, also ob das Thema nicht so richtig Fahrt aufnimmt. Warum?


Das Thema Digitalisierung wird nun schon länger über alle Ebenen diskutiert. Und obwohl inzwischen technisch vieles möglich ist und es zahlreiche Lösungen am Markt gibt, ist dem Anwender oft nicht klar, welcher konkrete Nutzen für ihn resultiert. Das heißt, er braucht mehr als universelle Versprechen wie »Effizienzsteigerung« oder »Marktwachstum«. Letztlich geht es darum, gemeinsam mit dem Kunden seine Anwendungen zu analysieren und die nutzbaren Vorteile der Digitalisierung aufzuzeigen. Beispielsweise Informationen zum aktuellen Status wie Performance, Zustand der Anlage, Prognosen zur Lebensdauer von Komponenten oder Empfehlungen zur nächsten Wartung. Und genau daran fehlt es bislang häufig.

Zudem reicht es nicht, dem Anwender Daten nur zur Verfügung zu stellen. Vielmehr muss er möglichst einfach und ortsungebunden Daten erfassen und übertragen können. Wir rüsten daher inzwischen alle unsere mechatronischen Komponenten wie Vakuumerzeuger oder Schalter mit NFC aus. Das bedeutet, dass der Anwender wichtige Prozess- oder Anlagendaten per Smartphone oder Tablet direkt aus dem Prozessor des Feldgerätes auslesen kann. Zudem programmieren wir Apps, mit denen unsere NFC-fähigen Devices nicht nur lesbar, sondern auch beschreibbar sind. Ich kann sie also per Smartphone in Betrieb nehmen oder parametrieren. Der nächste Schritt für uns wird sein, diese Daten in die Cloud zu geben. So kann ich von überall, also ortslosgelöst, abfragen wie meine Maschine oder Anlage am anderen Ende der Welt läuft oder Anlagen miteinander vergleichen.

Drei Merkmale sind meiner Meinung nach entscheidend dafür, dass ein Kunde das Produkt einsetzt: Die Digitalisierungsmöglichkeit des Gerätes an sich, die Konnektivität und die Verwendbarkeit der Daten in der Cloud mittels Apps.


Mehrseitiger Artikel:
1 2 3  
Ausgabe:
:K 04/2018
Unternehmen:
Bilder:
© J. Schmalz GmbH
© J. Schmalz GmbH

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren...

Getriebe und Motoren aus einer Hand

Getriebe und Motoren aus einer Hand

Kooperation – Der österreichische Automatisierungstechnikhersteller Bernecker + Rainer und der Getriebespezialist Neugart aus Kippenheim in Baden haben ein weltweites Kooperationsabkommen geschlossen. » weiterlesen
Löten lernen leichtgemacht

Löten lernen leichtgemacht

Dienstleistung – Fortbildung für alle verspricht der Bedienelementespezialist Rafi aus Berg bei Ravensburg: » weiterlesen
Gemeinsam für ganz Europa

Gemeinsam für ganz Europa

Umstrukturierung – Die Panasonic Electric Works Europe AG hat ihre deutsche Vertriebsgesellschaft in den bestehenden europäischen Verwaltungs- und Entwicklungsbereich des japanischen Großkonzerns integriert. » weiterlesen
Kreativität fördern

Kreativität fördern

Entwicklung – Immer komplexer wird die Welt für Entwickler. Es ist nicht einfach, für diese umfassende aber verständliche, produktive und zugleich kreative Konzepte zu entwerfen. NI hat den Schritt gewagt. » weiterlesen
Frischer Fokus

Frischer Fokus

Antriebs- und Hebetechnik – Auch unter dem Dach eines amerikanischen Konzerns hat die ehemalige Pfaff-silberblau Markt und Kunden fest im Blick. Der Schwerpunkt liegt jetzt verstärkt auf Komponenten und Systemlösungen für Anwendungen in sehr vielen Branchen. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Artikel im :K-Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben