19. JULI 2018

zurück

kommentieren drucken  

"Revolutionäre Technologie"


Simulation kann jedermann durchführen - und das in Sekunden. Das verspricht die Softwareschmiede Ansys mit der Simulationssoftware Discovery Life. Chefredakteur Hajo Stotz hat sich die Lösung angeschaut und lässt sich von Marc Vidal, Manager Business Development Simulation Driven Design beim Ansys-Partnerhaus Cadfem, die Details erklären.

Simulationsberechnungen kämpfen mit dem Ruf, kompliziert und langwierig zu sein – viele Firmen haben entsprechende Programme, nutzen sie aber kaum. Nun hat Cadfem auf der Hannover Messe das Tool Ansys Discovery Life vorgestellt. An Kundenbeispielen wurde – unter anderem an Rennrädern von Rossignol - gezeigt, wie Produktentwickler innerhalb Sekunden bei Änderungen aussagekräftige Informationen über die physikalischen Auswirkungen erhalten. Wie geht das?

Marc Vidal: Das ist revolutionäre und weltweit einzigartige Technologie. Bisher wurde schon der Nutzen der Simulation erkannt Zeit zu sparen indem Tests virtuell statt mit realen Prototypen gemacht werden. Wenn man nun konsequent den Nutzen der Simulation für das Unternehmen optimal ausnutzen möchte, müsste jeder im Entwicklungsprozess Beteiligte ganz selbstverständlich Simulationstechnologie nutzen können.

Warum ist das nicht schon lange passiert?

Marc Vidal: Wie Sie richtig bemerkt haben, bedeutet Simulation immer noch einen gewissen Zeitaufwand und der Benutzer muss gewisse handwerkliche Fertigkeiten kennen um die Geometrieaufbereitung, die Vernetzung und die Ergebnisinterpretation zu beherrschen. Damit können Sie Ideen überprüfen innerhalb von Tagen, aber nicht innerhalb eines Meetings.´Wenn das möglich ist, ist Simulationstechnologie für jeden nutzbar. Damit das funktioniert brauchte es einen völlig neuen Ansatz: Discovery Life. Discovery Life ist ein komplett neu und ausschließlich für die Nutzung auf einer GPU entwickelter Physikslöser von Ansys. Die Rechenkapazitäten auf aktuellen Grafikkarten sind bereits um Faktoren höher als die von klassischen CPUs und die Entwicklung der Leistung der GPUs ist rasant. Discovery Life nutzt diese Rechenleistung für Strömungsmechanik, Temperatur, Festigkeit und Schwingungsverhalten. Gepaart wird das Ganze mit der direkten Geometriemodellierung von Ansys Spaceclaim, sodass sie ein schlankes Werkzeug haben, das es Ihnen erlaubt Ihre Ideen zu skizzieren oder Geometrie aus Ihrem CAD-System System zu importieren und innerhalb von Sekunden die Physik und Funktion Ihrer Idee zu visualisieren. Der Clou ist aber, dass Sie wortwörtlich während der Berechnung die Idee geometrisch weiterentwickeln können und sofort sehen, wie sich das auf das physikalische Verhalten auswirkt. 

Es heißt, das Programm sei einfach zu bedienen – können Konstrukteure tatsächlich ohne Schulung mit dem Simulationsprogramm umgehen?

Marc Vidal: Nicht nur Konstrukteure. Jeder, der Entscheidungen trifft und in einer Diskussion oder für sich selbst verstehen möchte, welche Idee die am meisten versprechende ist, profitiert von Discovery Life.

Wenn das der Anspruch ist, darf das Programm nicht überladen sein und muss schnell erlernbar sein.

Marc Vidal: Es ist richtig, dass es keine Schulung zu Disvcovery Life gibt und Sie die Grundfertigkeiten schnell verstanden haben, indem Sie jemanden mal über die Schulter geschaut haben. Dies steht Ihnen in Form von einigen Videotutorials zur Verfügung. Wir bei Cadfem sind aber auch der Auffassung, dass viele Fragen erst nach und nach beim Einsatz entstehen und auch unsere Discovery Kunden vom deutschsprachigen und vertraulichen Support von Cadfem profitieren sollen. Das heisst, dass Sie von Cadfem beim Erfahrungsaufbau immer begleitet werden. Das geht für unsere Kunden schon beim Test damit los, dass sie das erste über die Schulter schauen mit einem unserer Techniker machen und schon während´der Testphase auf die persönliche Diskussion mit uns zurückgreifen können.

Sie haben die Berechnung einer mit Latticestrukturen optimierten Aufnahme eines Greifers bestehend aus mehr als drei Millionen Flächen auf Ihrem Notebook in wenigen Sekunden mit Discovery Life durchgeführt – wie lange würde solch eine Berechnung mit einem klassischen Simulationsprogramm benötigen?

Marc Vidal: Es gibt nicht viele Werkzeuge, die das überhaupt können. Mit unserem Hauptprodukt auf der Mechanikseite dem Ansys Mechanical sind Sie in der Lage solche aus einem Scan stammenden STL-Daten zu lesen, zu reparieren und vor allem zu vernetzen. Das resultiert dann auch in sehr großen Berechnungsmodellen. Ich schätze, dass Sie für das gezeigte Modell in Summe gut einen Tag investieren müssten. Weil die Technologie in Discovery Life genau diese Aufgabe so schnell löst, gewinnt das ohnehin schon sehr vollständige Angebot von Ansys zu Topologieoptimierung, Erstellun von Lattice Strukturen (regelmäßig und adaptiv) und Voraussage produktionsoptimierter Prozessparameter für den 3D Druck hier einen einzigartigen weiteren Aspekt: Die sekundenschnellen Überprüfung der Steifigkeit auch kompliziertester Geometrien.

Mit 3.600€/Jahr kostet Discovery Life halb so viel wie das Ansys-Simulationsprogramm AIM. Graben Sie damit AIM nicht das Wasser ab?

Marc Vidal: Die beiden Produkte Discovery AIM und Discovery Life sind besonders preiswert positioniert, damit der Preis nicht die Hürde ist, um die Technologie vielen Kollegen im Unternehmen zur Verfügung stellen zu können. Discovery AIM ist durch die Verwendung geführter Prozesse und eine extreme Breite an Lösertechnologie ein sehr universelles Simulationswerkzeug für die Produktsimulation für jeden Entwickler. Damit steht sehr viel von den Funktionen, die die Ansys Löser haben, zur Verfügung. Discovery Life ist extrem schnell und der ideale Ideenfinder in der Konzeptphase. Discovery AIM ist das Simulationswerkzeug, das in der Entwurfsphase beliebige Detaillierung erlaubt ohne dabei mit der Funktionstiefe der Expertenwerkzeuge den Konstrukteur zu überfrachten. Im Paket von Discovery AIM ist Discovery Life mit enthalten. Das Discovery AIM ist damit eigentlich das perfekte Werkzeug für die meisten Mittelständler.
Validierte Ansys Technologie, große Anwendungsbreite, schnelle und reibungsfreie Bedienung auch bei komplexen Aufgaben und innovative Simulationstechnologie für die Konzeptphase mit Discovery Life. hjs

 

Datum:
25.06.2018
Bilder:
Cadfem

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Artikel im :K-Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben