Individuell angepasst

Spezial - Bedienen und Beobachten

Touch Panel – Das Biegen von Metallprofilen erfordert eine komplexe Maschinensteuerung. Maßgeschneiderte Infrarot-Touch-Panels vereinfachen die Bedienung der Biegemaschinen.

13. November 2012

Die PBT Profilbiegetechnik AG aus Weinfelden im ostschweizerischen Kanton Thurgau ist einer der führenden Hersteller von Profilbiegemaschinen, die weltweit und in den unterschiedlichsten Branchen eingesetzt werden. Zum Kundenstamm des 1991 als Einmannbetrieb gegründeten Unternehmens zählen namhafte Weltkonzerne ebenso wie typische Mittelständler.

Unter den Referenzmustern finden sich Profile für die Dachkonstruktion von Sportwagen ebenso, wie Profile für Ventilationssysteme und Überdachungen, Nutzfahrzeugkabinen, den Flugzeugbau oder für Trägersysteme von Photovoltaikanlagen.

Bei der Entwicklung seiner Maschinen geht das Unternehmen durchaus pragmatisch vor, erzählt PBT-Firmenchef Beat Strupler: »Die Problemstellungen werden vom Kunden an uns herangetragen; unsere Aufgabe ist die Lösungsfindung. Dabei bleiben wir immer dem Grundsatz ›Geht nicht, gibts nicht‹ treu.«

Zur Erfüllung der unterschiedlichen Kundenanforderungen beschränkt sich der Biegetechnikspezialist jedoch nicht auf die Mechanik der Drei-Rollen-Biegemaschinen, sondern schenkt ebenso viel Aufmerksamkeit auch der Bedienung und Steuerung der Maschinen. Verantwortlich für die Entwicklung der Steuerungen, die exakt auf die kundenspezifischen Maschinen abgestimmt sind, ist dabei das Automatisierungssystemhaus Atacom im nahe gelegenen Gossau im Kanton Sankt Gallen, mit dem die Maschinenbauer schon seit Jahren zusammenarbeiten.

Zur Visualisierung der Produktionsdaten dienen in den Atacom-Steuerungen die Infrarot-Touch-Panel-PCs des Embedded-PC-Spezialisten Syslogic aus Baden-Dättwil im Kanton Aargau. Für seine Visualisierungssysteme und Embedded Computer bietet das Unternehmen neben verschiedenen Formfaktoren und einer Vielzahl von Schnittstellen auch unterschiedliche Prozessorplattformen.

Individuelle Software

Der hohe Individualisierungsgrad der Maschinen erfordert für beinahe jedes Kundenprojekt spezielle Softwareanpassungen. Zur bestmöglichen Individualisierbarkeit der Systeme nutzt das Unternehmen deshalb sein neu entwickeltes Fertigungssystem MySyslogic, das es erlaubt, die Lösungen mit individuell kombinierbaren Komponenten schnell und exakt auf die Kundenbedürfnisse anzupassen und die Hardware je nach Bedarf zu erweitern.

Auf diese Weise nutzen die Infrarot-Touch-panel-PCs für die Profilbiegetechnik AG zum Beispiel eine x86-Geode-Prozessorplattform von AMD und besitzen eine Profibus-Karte des Automatisierungsspezialisten Hilscher aus Hattersheim, welche die einwandfreie Steuerung sicherstellt.

Zur Anpassung an die rauen Umgebungsvoraussetzungen in der metallverarbeitenden Industrie besteht die Bedienoberfläche der Panels aus kratz- und verschleißfestem Glas. Außerdem sind die Rechner für den 24-Stunden-Betrieb ausgelegt und außerdem resistent gegen Schläge und Vibrationen.

Ein integrierter zusätzlicher Mikrokontroller überwacht das Ein- und Ausschaltverhalten der Anlage und gewährleistet so auch beim Abschalten des Gesamtsystems, also der Profilbiegemaschine, ein sauberes Herunterfahren des Industrie-PCs, so dass während der Shutdown-Phase keine Informationen verloren gehen können.

Flexible Entwicklung

Ausschlaggebend für die Zusammenarbeit mit dem europäischen Embedded-Computing-Spezialisten Syslogic war für die Maschinenbauer aus der Ostschweiz von allem dessen große Flexibilität bei der Entwicklung der maßgeschneiderten Computersysteme, erinnert sich Strupler: »Die Vorgängerlösungen genügten unseren Anforderungen nicht mehr, worauf unser Partner für die Steuerungsentwicklung Atacom die Systeme von Syslogic empfahl.«

Nach Angaben des Geschäftsführer war Syslogic in Rekordzeit in der Lage, ihre Touch-Panel-Lösung exakt auf die Anforderungen von PBT abzustimmen, wobei die bestehende Software zum größten Teil übernommen werden konnte. »Zudem überzeugte uns das kompromisslose Industriedesign, das den gänzlichen Verzicht auf bewegliche Teile sowie die Eignung für den erweiterten Temperaturbereich auf Bauteilebene beinhaltet.« Ein weiteres wichtiges Kriterium für die Profilbiegetechnik AG war zudem die große Zuverlässigkeit der verbauten Elektronikkomponenten, schließlich werden die Rohrbiegemaschinen oft 15 Jahre und länger eingesetzt.

Für die Zukunft zeigt sich BeatStrupler deshalb sehr zuversichtlich, dass sein Unternehmen seine Marktposition behaupten und festigen kann.

Erschienen in Ausgabe: 08/2012