Individuelle Hochleistungskühlkörper

Für die Ableitung großer Verlustleistungen erweitert Fischer Elektronik sein Produktprogramm um individuell gestaltbare Hochleistungskühlkörper mit strömungsoptimierter Hohlrippengeometrie.

07. Februar 2014

Elektronische Bauteile mit großer thermischer Verlustleistung, wie IGBT, SSR und andere Leistungselemente, erfordern geeignete Entwärmungskonzepte, insbesondere wenn ein Kühlkörper eingesetzt werden muss. Übliche Strangkühlkörper sind aufgrund ihrer Wärmeableitung oftmals nicht ausreichend. Speziell für die Ableitung großer Verlustleistungen erweitert Fischer Elektronik sein Produktprogramm um individuell gestaltbare Hochleistungskühlkörper mit strömungsoptimierter Hohlrippengeometrie. Diese eignen sich ausschließlich für die erzwungene Konvektion, vorzugweise für Radial- und Tangentiallüftermotoren. Das universelle Baukastensystem besteht aus verschiedenartigen Grundprofilen in den Breiten von 200 bis 500 Millimetern mit einer Abstufung von 50 Millimetern. Besondere, in den 20 Millimeter starken Basisprofilen integrierte Einpresszonen, ermöglichen das Einpressen von Hohlrippen in verschiedenen Höhenvarianten. Angeboten werden zunächst Rippenhöhen von 43/52/62/70/81,5 und 112 Millimeter. Die Halbleitermontageflächen sind zur Minimierung des Wärmeübergangswiderstandes exakt plan gefräst. Für Ihre Applikation können mechanische Bearbeitungen, Sonderausführungen und Oberflächenbeschichtungen durchgeführt werden.