Industriebälge von ContiTech jetzt ATEX-zertifiziert

Balgzylinder einsetzbar in explosionsgefährdeten Bereichen

28. Mai 2013

ContiTech Air Spring Systems bietet jetzt auch Balgzylinder, die die Anforderungen für ein ATEX-Zertifikat erfüllen. Damit sind sie für viele Anwendungen in Industriezweigen geeignet, in denen es explosionsgefährdete Bereiche gibt. Als Geräte der Kategorie 2 und 3 (Gerätegruppe II) können sie insbesondere in gas- oder staubhaltigen Atmosphären eingesetzt werden. Die ATEX-zertifizierten Produkte von ContiTech sind als Ein-, Zwei- und Dreifaltenbalgprodukte in Durchmessern von 80 bis 950 Millimetern erhältlich.

Die ATEX-Richtlinie ist in der Europäischen Union seit 2003 in Kraft und gilt unter anderem auch für pneumatische Bauteile. „Mit der Zertifizierung unserer Balgzylinderprodukte haben wir einen wichtigen Schritt getan, um unseren Industriekunden eine Konstruktionsalternative für pneumatische Anwendungen in explosionsgefährdeten Bereiche zu bieten“, sagt Dr. Olaf Kluth, Segmentleiter bei ContiTech Air Spring Systems. Luftfedern und Balgzylinder von ContiTech werden seit mehr als 50 Jahren in den unterschiedlichsten industriellen Anwendungen eingesetzt. Besonders unter anspruchsvollen Einsatzbedingungen überzeugen Luftfedern und Balgzylinder von ContiTech mit einzigartigen Produkteigenschaften und einer hohen Lebensdauer.