Innovation auf Rädern

Tagung "Driving Innovation" für Automobilentwicklung am 19./22.11. in Ludwigsburg

10. Oktober 2014

Die F&E-Produktivität in der Automobilindustrie behandelt die Tagung Driving Innovation am 19. und 22. November in Ludwigsburg. Veranstalter sind das Berliner Fraunhofer IPK (Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik), Contact Software und die Managementberatung Unity. Die Tagung soll Methoden und Werkzeuge darstellen, die helfen sollen, die Produktivität der Entwicklung zu steigern. Der erste Tag bietet mehrere Plenarvorträge, beginnend mit einem Referat von Prof. Dr. Rainer Stark vom Fraunhofer IPK über "Innovationsstau im Engineering - die Automobilindustrie gerät zunehmend unter Druck", so der Vortragstitel. Weitere Vorträge behandeln den Einfluss von Marktveränderungen auf die Organisation, den Beitrag von PLM auf die F&E-Produktivität, digitale Absicherung, Systems Engineering und "Design Thinking". Eine Podiumsdiskussion thematisiert "Neue Geschäftsmodelle in der Automobilindustrie".

Der zweite Tag ist in teilweise parallelen Workshops Aspekten der F&E-Beschleunigung wie Simulation, Plattformen und Module, Projektmanagement und Entwickeln in Netzwerken gewidmet. Die Tagung findet statt im Schlosshotel Monrepos bei Ludwigsburg. Teilnahmegebühr ist 650 Euro + MwSt.