Innovative Sicherheit für Abkantpressen

Neues kamerabasiertes Schutz- und Messsystem von Pilz

24. Mai 2007

Das neue, kamerabasierte Schutz- und Messsystem PSENvip von Pilz überwacht per innovativer Optik den gesamten Abkantprozess. Anstelle einer Laserlichtquelle kommt bei PSENvip eine LED-basierte Lösung zum Einsatz, bei der ein einfaches Anstrahlen des Empfängers entlang des Oberwerkzeugs genügt. Damit reduzieren sich die Zeiten für die Erst- und Folgejustage des Systems auf ein Minimum. Installiert an der Oberwange der Abkantpresse erkennt PSENvip kleinste Fremdkörper im Schutzfeld zwischen Sende- und Empfängereinheit und ermöglicht produktives Arbeiten bei voller Sicherheit.

Zudem erfasst PSENvip relevante Steuerungsdaten aus dem Abkantvorgang: nicht nur das Blech wird erkannt, sondern auch der Biegewinkel automatisch bestimmt und über die integrierte Displayanzeige visualisiert. Ein separates Winkelmessgerät ist nicht notwendig, was das Handling vereinfacht und die Kosten reduziert.

Das Schutz- und Messsystem PSENvip ist durch seine innovative Optik "vision parallel" absolut unempfindlich gegenüber optischen Einflüssen wie Oberflächenreflexionen, Umspiegelungen, Fremdlicht- bzw. Streulichteinfall. Aufgrund der hohen optischen Auflösung erkennt PSENvip sicher kleinste Objekte bis zwei Millimetern. Eine Reaktionszeit von drei Millisekunden gewährleistet ein schnellstmögliches Abschalten im Gefahrenfall. Die Schutzbereiche lassen sich entsprechend den Betriebsarten "Kastenbiegen" oder "Anschlagmodus" flexibel anpassen.