Innovativer Härtetest

Vollautomatische Härteprüfmaschine für viele Einsatzfälle

30. April 2009

Neu im Programm des Ulmer Prüftechnikspezialisten Zwick sind die Härteprüfgeräte der Baureihe ZHU/zwicki für die klassische und instrumentierte Eindringprüfung im Makrobereich. Das vollautomatische Härteprüfsystem beherrscht die Verfahren Vickers, Knoop, Brinell, Rockwell, Kugeldruck sowie die instrumentierte Eindringprüfung. Es eignet sich für den Einsatz in Forschung und Entwicklung wie auch in der Produktion und Eingangsprüfung.

Das Prüfsystem erfasst verfahrensunabhängig die Kraft-Eindringtiefen-Kurve, die der ergänzenden Werkstoffbeurteilung dient. Die instrumentierte Eindringprüfung berücksichtigt die elastischen und plastischen Deformationen, aus denen die elastischen und plastischen Werkstoffkennwerte ermittelt werden. Zusätzlich zur instrumentierten Eindringprüfung zur Bestimmung der Härte und anderer Werkstoffparameter sind alle klassischen Härteprüfverfahren für Metalle mit der ZHU/zwicki-Line prüfbar.

Das Kernstück des Prüfsystems ist ein Härtemesskopf, in dem die Messsysteme für die Prüfkraft und für die Eindringtiefe sowie ein Eindringkörper mit Niederhalter integriert sind. Für die optisch-basierten Härte-Prüfverfahren nach Vickers, Knoop und Brinell ist eine Ergänzungseinheit mit einem motorisierten Messmikroskop verfügbar.