Integrierte Sicherheit

Um Open Safety in Produkte integrieren zu können, hat Hilscher ein neues Net Safety-Modul mit Open Safety auf Powerlink entwickelt. Bei Bedarf bietet Mesco Unterstützung beim kundenspezifischen Design-In des Moduls.

21. November 2014

Mit dem zugehörigen Evaluation Board wird die Entwicklungszeit einer Open Safety-Integration verkürzt. Hard- und Software sind bereits aufeinander abgestimmt – ein Teil der Entwicklung entfällt. Eine Vorzertifizierung durch den TÜV ist in Planung, wodurch der Zertifizierungsprozess beschleunigt und Kosten reduziert werden. Darüber hinaus können Designelemente der Hard- und Software für eigene Projekte übernommen werden.

Das Net Safety-Modul eignet sich als Design-In Lösung, zum Beispiel für Panels, Frequenz-/Servoumrichter, Lichtgitter und vereinfacht die Integration sicherer Signale in einem Gerät. Die sicherheitsgerichteten Signale werden direkt über das Open Safety-Netzwerk übertragen. Eine Verdrahtung ist mit der Hilscher-Lösung nicht mehr notwendig.

Auf dem Evaluation Board sitzt ein Net Safety-Modul mit netX-52-Netzwerk-Controller, sowie zwei F-CPUs, welche sichere und funktionale Kommunikation auf einem Board vereinen. Das Board verfügt über 1 sicheren Aus- und 3 sichere Eingänge gemäß SIL3.