Das Abtriebselement in Form eines Kettenrades ist als Funktionsteil in die Kupplung integriert. Durch den Formschluss der Kupplung mittels Kugeln, die durch Tellerfedern in eine Kegelsenkung gedrückt werden, ist – anders als bei einer Rutschkupplung – eine hohe Wiederholgenauigkeit des vorgegebenen Ausrastmomentes und die dauerhafte Funktion gewährleistet.

ANZEIGE

www.enemac.de