Intelligent im Schaltschrank

WSCAD legt das Release 2018 der Software für Elektroplanung vor. Spektakulärste Neuerung ist eine App, die bei der Wartung automatisch die benötigten Daten für Komponenten abruft.

18. Oktober 2017

Mit der neuen "Augmented Reality App" der WSCAD Suite 2018 demonstriert WSCAD, wozu sich die erweiterte Realität in einem industriellen Umfeld produktiv nutzen lässt:  Wartungstechniker können damit vor Ort vorbereitete Dokumentationen abrufen. Die Techniker visieren dazu mit ihrem Mobilgerät die Komponente an, zu der weitere Informationen gewünscht sind. Die App erkennt die Komponente, zeigt diese im zugehörigen Schaltplan an und ruft die hinterlegten technischen Daten und Dokumentationen in Form von 3D-PDFs auf. Instandhalter können dadurch einfach Bauteile identifizieren und zugehörige Beschreibungen aufrufen, ohne in den Dokumentationen zu suchen.

"Mit der WSCAD-AR-App gibt es nie wieder alte, vergilbte oder gar fehlende Unterlagen vor Ort", sagt Axel Zein, Geschäftsführer der WSCAD GmbH, und ergänzt: "In Sachen Funktionalität und Performance setzen wir mit der WSCAD Suite 2018 einen neuen Benchmark: Anwender kommen in den Genuss vieler neuer Funktionen und Unternehmen profitieren von einer zukunftsorientierten E-CAD-Lösung mit einem überragenden Preis-Leistungsverhältnis." 

 

Weitere Neuerungen in WSCAD Suite 2018:

• Strukturkennzeichnung nach DIN EN oder IEC 81346 ohne Zusatzkosten nutzbar

• Neue Plug-ins für Gebäudeautomatisierung

• Im Schaltschrankmodul werden Daten im STEP-Format für Visualisierung und Kollisionsprüfung genutzt

• Lizenzverwaltung mit Funktion "Ausleihe", z.B. für vorübergehende Nutzung auf einem Notebook

• Suchfunktion an die Suche in der Bauteilbibliothek wscaduniverse.com angeglichen

Auf der kommenden SPS IPC Drives 2018 in Nürnberg wird die Software zu sehen sein.