Intelligenter antreiben, effizienter handhaben

Lenze zeigt innovative Lösungen auf der Motek

08. September 2009

Wer Energie mit hohem Wirkungsgrad in Bewegung wandelt, schont die Umwelt und spart bares Geld. Innovative Lösungen für die Montage- und Handhabungstechnik, die eine hohe Energieeffizienz erreichen, stehen deshalb im Zentrum des diesjährigen Auftritts von Lenze auf der Motek. Vom 21. bis 24. September zeigt der Spezialist für Antriebs- und Automatisierungstechnik in Stuttgart, wie sich mit dem Antriebsauslegungswerkzeug Drive Solution Designer (DSD) die Energieeffizienz einer Anwendung optimieren lässt. Zu sehen sind außerdem die neuen Drehstrommotoren der Effizienzklasse IE2. Weiteres Highlight auf dem Stand ist das L-force Controls I/0-System 1000.

Besucher auf dem Lenze-Stand können live erleben, wie sich mit dem DSD Antriebe passgenau für die jeweilige Anwendung auslegen lassen. Der „Energiepass-Antriebslösung“, ein Protokoll aus dem DSD, ermöglicht es dabei, verschiedene Alternativen in punkto Energieeffizienz zu vergleichen und zeigt Einsparpotenziale auf.

Wirkungsgradoptimierte Komponenten sind ein wichtiger Teil energieeffizienter Lösungen. Mit den neuen IE2-Drehstrommotoren macht Lenze den Maschinen- und Anlagenbauern den Wechsel zum höheren Wirkungsgrad leicht – unter anderem durch oftmals gleiche Baugrößen, identische Anschraub- und Wellenmaße sowie kurze ROI-Zeiten (return on investment).

Abgerundet wird der Messeauftritt mit dem neuen I/O-System 1000, das hohe Funktionalität mit einem modularen Mechanikkonzept und kompakter Bauweise verbindet. Mit ihm baut das Hamelner Unternehmen seine Antriebs- und Automatisierungsplattform „L-force“ weiter aus.