Intelligenter Schutz

Die neuen USV-Anlagen bieten Bestwerte beim Wirkungsgrad im Online-Modus

23. Oktober 2012

Die Doppelwandler-USV-Systeme der Eaton 9SX/9PX-Serie bieten höchsten Ausfallschutz für Serverräume und Industrieanwendungen. Zusätzlich wurden die neuen USV-Anlagen für den Einsatz innerhalb von virtualisierten Umgebungen optimiert. Denn spannungsbedingte Ausfälle sind gerade in diesem Umfeld oft mit weitreichenden Folgen verbunden, da der Ausfall eines einzigen physikalischen Servers gleich mehrere geschäftskritische Anwendungen bedrohen kann. Mit Hilfe der Eaton Intelligent Power Management Software-Suite lassen sich die 9SX/9PX-Systeme leicht in alle führenden Virtualisierungsplattformen integrieren, darunter VMware vCenter, Microsoft HyperV, Citrix XEN und Red Hat KVM. Damit stehen alle wichtigen Informationen über Leistungsdaten, Energieverbräuche sowie Systemstatus und Netzqualität unmittelbar zur Verfügung - optional lassen sich diese Daten auch über das integrierte grafische LCD-Display ablesen.

Mit einem Wirkungsgrad von bis zu 95 Prozent im Doppelwandlermodus und einem Leistungsfaktor von 0,9 erfüllt die 9SX/9PX-Serie modernste Anforderungen an Energieeffizienz und Zuverlässigkeit. In Zeiten steigender Energiekosten bilden die neuen Modelle damit eine zukunftssichere Basis für Serverräume und kleinere Rechenzentren. Durch den Einsatz des optionalen Hocheffizienz-Modus mit bis zu 98 Prozent Wirkungsgrad lassen sich die Energiekosten nochmals deutlich reduzieren. In Punkto Skalierbarkeit bieten vor allem die 9PX-Systeme ein hohes Maß an Flexibilität. Denn die Eaton Hotsync Technologie erlaubt den einfachen Aufbau eines USV-Parallelsystems mit größerer Leistung oder zusätzlichen Redundanzleveln. Der Leistungsbereich der 9SX/9PX-Serie reicht von fünf bis elf kVA. Die USV-Geräte sind ab sofort als 19“-Einbausystem mit drei beziehungsweise sechs HE oder als Standalone-Tower-Einheit erhältlich.