Virtuelle Partner

Automatisch konstruieren

Produktkonfiguratoren entwickeln sich durch KI, Cloud und die Einbindung in Digitalen Zwilling zu Engineering-Tools, die Anbieter und Nutzer enorm viel Zeit in Konstruktion und Fertigung sparen. Das sagt Stefan Lehnert, Digital Sales & User Experience bei Bosch Rexroth AG.

11. November 2019
Virtuelle Partner
»Online-Tools helfen vor allem Konstrukteuren und Entwicklern, ihre wichtigste Ressource – die Zeit – zu schonen.« Stefan Lehnert, Digital Sales & User Experience, Bosch Rexroth AG (Bild: Bosch Rexroth)

:K: Produktkonfiguratoren sind bisher meist relativ einfache Werkzeuge, mit dem der Kunden die Möglichkeit hat, das Produkt in einigen wenigen Parametern anzupassen. Bieten Clouds, Künstliche Intelligenz und schnelle Simulationslösungen neue Ansätze, um die Funktionalität und den Einsatz von Online-Konfiguratoren erheblich zu erweitern?

Stefan Lehnert: Zeit ist die kostbarste Ressource für Konstrukteure und Entwickler. Online-Auswahlhilfen, Produktkonfiguratoren sowie Engineering-Tools von Bosch Rexroth unterstützen die Anwender als virtuelle Partner. Mit ihnen können die passenden Komponenten und Systeme verschiedenster Antriebstechnologien schneller ermittelt, konfiguriert und bestellt werden. Dazu hat Bosch Rexroth das umfassende Anwendungswissen in den Tools hinterlegt und mit künstlicher Intelligenz verknüpft. Bereits mit geringem Produktwissen ermöglichen es die Auswahlhilfen, durch Filterung nach technischen Parametern wie etwa Druckbereich, Hublänge oder die Verfahrgeschwindigkeit, die passenden Komponenten zu ermitteln.

Anwender können die am besten geeigneten Vorschläge technisch miteinander vergleichen und sehen bereits hier, vor allem im Umfeld des Schnell-Lieferprogramms, die voraussichtliche Lieferzeit. Durch die Verknüpfung mit dem Onlineshop von Bosch Rexroth kann die Komponente bequem online bestellt werden. Mithilfe der Online-Produktkonfiguratoren können sich versierte Anwender wie z.B. Konstrukteure individuelle Varianten aus dem Standardprogramm zusammenstellen. Die daraus resultierenden Ergebnisse sind über die hinterlegte Plausibilitätsprüfung technisch geprüft und ideal fertigbar, was auch hier zu einer zeitoptimierten Lieferung führt.

Den größten Vorteil der Konfiguration bieten jedoch die im Hintergrund erstellten 2D- und 3D-CAD-Daten, welche komfortabel in den gängigen Formaten heruntergeladen und direkt weiterbearbeitet werden können. Zusätzlich werden auch Zubehör- und Ersatzteile vorgeschlagen. Während der Konfiguration kann der aktuelle Arbeitsstand für eine spätere Weiterarbeit gespeichert werden, eine Beratungsanfrage bietet zudem die Möglichkeit zur schnellen Kontaktaufnahme mit dem jeweiligen Vertriebsexperten. Bei einigen Konfiguratoren ist hier sogar eine direkte Bestellung über den Webshop möglich. Auswahlhilfen und Produktkonfiguratoren sind jedoch nur einige Elemente des Angebots für das digitale Engineering bei Bosch Rexroth. Von der initialen Information, über die technische Auslegung bis zur Unterstützung der Inbetriebnahme helfen die Online-Tools vor allem Konstrukteuren und Entwicklern, ihre wichtigste Ressource – die Zeit – zu schonen.

Weitere Interviews zum Thema Konfiguration mit: