Intuitiv suchen & finden

Suchmaschine - DirectIndustry bietet eine neue Leistung an. Sie erlaubt es Ingenieuren, PDF-Kataloge zu suchen. Die Suchmaschine findet den gesuchten Text unter tausenden Katalogen von mehreren hundert Seiten. Ein Gespräch mit DirectIndustry-Chef Corentin Thiercelin.

06. Juni 2006

DirectIndustry hat die PDF-Suchmaschine im September 2005 eingeführt. Dieser neue entscheidende Service gestattet den Ingenieuren, PDF-Kataloge nach Schlüsselwörtern zu suchen. Die Suchmaschine findet sofort den entsprechenden Text unter den zahlreichen, mehrere hundert Seiten dicken Katalogen.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen diesen Service anzubieten?

Wir haben bei unseren Besuchern eine Umfrage veranstaltet, die uns bestätigt hat, dass die Fachleute der Industrie die Information sofort brauchen. Sie haben selten Zeit, die Zusendung der technischen Informationen durch die Dokumentationsabteilung der Hersteller abzuwarten. Unser Ziel war es also, die Bibliothek der Planungsbüros virtuell nachzubilden, mit dem Hauptvorteil, ständig eine Information auf dem letzten Stand anzubieten.

Wie viele Zugriffe haben Sie täglich?

DirectIndustry zählt über 2 Millionen Fachleute, die sich jeden Monat anschließen, um Industrieerzeugnisse unter 5.500 Marken, in 24 Rubriken geordnet, zu finden. Das bedeutet täglich über 80.000 Besucher, 800.000 eingesehene Seiten und 1.800 Anforderungen von Dokumentationen oder Kostenvoranschlägen. Unter diesen 80.000 täglichen Besuchern schlagen ca. 18 % in einem PDF-Katalog nach.

Nach wie vielen Produkten kann der Nutzer suchen?

Mit der Einführung einer neuen Version ihres Portals vor zwei Monaten hat DirectIndustry die Menge der online verfügbaren technischen Informationen beträchtlich erhöht. Über 300.000 Seiten wurden mit neuen Spezifikationen angereichert, wodurch das Volumen der verfügbaren Informationen versiebenfacht wurde. Bis heute zählt die virtuelle Fachmesse der Industrie eine Rekordzahl von 5.500 Ausstellern und über 70.000 vorgestellte Industrieerzeugnisse. Der Besucher findet auch auf der Seite über 4.200 Pressemitteilungen in fünf Sprachen und kann bis zu 6.000 technische Kataloge oder Prospekte herunterladen.

Sehen Sie sich im Wettbewerb zu anderen Datenbankanbietern?

Die Darstellung der Information auf Direct Industry wurde graphisch besonders posi­tioniert: Jedes Produkt wird mit seinem Foto vorgestellt, jede Gesellschaft mit ihrem Logo. Diese Besonderheit macht Direct Industry zum ersten industriellen Suchmotor in Bildern, was der Site zahlreiche Vorteile bietet: Komfort in der Navigation, leichte Produktauswahl, Glaubwürdigkeit und Qualität der dargestellten Information. Unser Konzept steht auf internationaler Ebene, da die gesamte Seite in fünf Sprachen ausgeführt ist, und wir bieten unseren Ausstellern weltweite Deckung. Und schließlich stellt unsere Messe nur Hersteller von Industrieerzeugnissen vor. Aus all diesen Gründen können wir annehmen, dass wir auf unserem Markt keine direkten Konkurrenten haben.

Gibt es Überlegungen, auch Produkte zu verkaufen?

DirectIndustry.com ist ein Sourcing-Instrument. Ich habe festgestellt, dass es kein leistungsfähiges Mittel gab, das die Entscheidungsträger der Industrie in ihrer Suche nach Industrieausrüstungen oder -komponenten führte. Das Internet erschien als das Instrument, das am ehesten geeignet war, die tausenden Produkte auf dem Industriemarkt zu organisieren und zu ordnen. Das Konzept der virtuellen Fachmesse war geboren. Wir sind diesem Konzept treu geblieben und haben nicht die Absicht, Online-Handel anzubieten, wie Ebay. DirectIndustry stellt den Kontakt zwischen den industriellen Einkäufern und Anbietern der ganzen Welt her. Ihnen bleibt es überlassen, ein Angebot in Abhängigkeit einer ganz bestimmten Nachfrage zu vereinbaren.

Welche Erfahrung haben Sie oder Ihre Mitarbeiter mit Industrieprodukten?

Die drei wichtigsten Führungskräfte sind Maschinenbauingenieure. Bevor wir unser eigenes Unternehmen gründeten, haben wir Erfahrungen in Industrieunternehmen erworben, in Planungsbüros oder Produktionsabteilungen. Die sechs Ingenieure, die mit der Validierung des Inhalts der Seite beauftragt sind, haben Erfahrung im im Instrumentenbau, der Planung im Maschinenbau sowie in der Elektronik.

Was entwickeln Sie an Ihrer Suchmaschine weiter?

Wir haben eine neue Version unseres Portals eingeführt, die die Menge online verfügbarer technischer Informationen sowie die Anzahl der Aussteller erheblich vergrößert. Die große Neuheit liegt in den zusätz­lichen Produktinformationen, die den Besuchern zur Verfügung gestellt werden.

Peter Schäfer

FAKTEN

- DirectIndustry zählt über zwei Millionen Fachleute, die dort jeden Monat Industrieerzeugnisse unter 5.500 Marken, in 24 Rubriken geordnet, suchen.

- 18 % der täglich 80.000 Besucher schlagen in einem PDF-Katalog nach.

- Über 300.000 Seiten wurden mit neuen Spezifikationen angereichert.

Erschienen in Ausgabe: 04/2006