Investition in Wissen zahlt sich aus

Praxisorientiertes Schulungsprogramm von Pilz für 2007

29. Mai 2007

Ganz nach dem Motto „Sicherheit ist mehr als ein Produkt“ bietet Pilz auch in 2007 ein umfassendes Schulungs- und Seminarprogramm. Ziel ist es, Teilnehmern auf effiziente Weise Wissen zu vermitteln, das sich sofort in die Praxis umsetzen lässt. Ist die Zeit knapp bemessen, kommen die Schulungen als so genannte Webinare über das Internet auch direkt an den Arbeitsplatz der Teilnehmer. Als weiteres neues Schulungsangebot können sich Konstrukteure in TÜV-geprüften Pilz-Seminaren zum „zertifizierten Maschinensicherheitsexperten“ ausbilden lassen.

„Fundiertes Know-how im Bereich der Maschinensicherheit ist eine der wichtigsten Voraussetzungen, um Unfälle am Arbeitsplatz zu vermeiden. Diese Investition in Weiterbildungsmaßnahmen lohnt sich in jedem Fall“, so Karl-Heinz Purucker, Leiter Training und Didaktik bei Pilz.

Der zertifizierte Maschinensicherheitsexperte

Die Qualifizierung richtet sich an Konstrukteure, die eine übergreifende Kompetenz bei der sicherheitstechnischen Konstruktion von Maschinen und Anlagen erwerben möchten. Die Teilnehmer erhalten umfassendes Wissen von der Gefahrenanalyse über die Erstellung von Sicherheitskonzepten bis hin zum korrekten „Inverkehrbringen“ einer Maschine oder Anlage. Vier Seminare vermitteln die entsprechenden Kenntnisse: „Sicherheitspraktikum“, „Sichere Mechanik“, „Sichere Konstruktion von Maschinen und Anlagen“ und „Sicherheitstechnischer Umbau von Maschinen und Anlagen“. Für die Zertifizierung müssen die Teilnehmer jedes der vier Seminare mit einer schriftlichen Prüfung erfolgreich abschließen. Der TÜV Nord hat die Seminar- und Prüfungsinhalte zertifiziert und geprüft, damit ein hoher gleich bleibend hoher Qualitätsstandard in der sicheren Konstruktion vermittelt wird.

Nach erfolgreich absolvierter Prüfung erhalten die Teilnehmer das durch Pilz und den TÜV Nord verliehene ertifikat „Maschinensicherheitsexperte“.