ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Iron CAD Design Collaboration Suite 2019 ist da

Iron CAD hat die neue Iron CAD Design Collaboration Suite 2019 mit den Produkten Iron CAD, Inovate, Draft, Compose und Trans heraus gebracht. Zum Kennenlernen gibt es eine Testversion.

10. Januar 2019
Shrink-Wrap oder Schrumpfschlauch wandelt Bauteile oder auch ganze Baugruppen in einfache Hüllgeometrien bestehend aus Flächen- oder Solid-Körpern. (Bild: Iron CAD)

Ein besonderes Highlight in Iron CAD 2019 ist die deutlich erweiterte Shrink-Wrap-Funktionalität. Shrink-Wrap oder Schrumpfschlauch wandelt Bauteile oder auch ganze Baugruppen in einfache Hüllgeometrien bestehend aus Flächen- oder Solid-Körpern. Das automatische Entfernen von Öffnungen, innenliegender Geometrie und kleinen Details schützt das Know-how des Anwenders und reduziert das Datenvolumen auf einen Bruchteil der ursprünglichen Größe. Übrig bleibt lediglich die Außenkontur in Form eines einzigen Elementes für die Verwendung in Bauteilbibliotheken und im Digital Mock-up (DMU).

Die Design Collaboration Suite bietet als modular aufgebautes System mit durchgehend einheitlicher Benutzeroberfläche universell einsetzbare Werkzeuge für nahezu alle Branchen. Mit einer einzigen Lösung lassen sich die Anforderungen von Entwurf, Design, virtueller Produktentwicklung, Detailkonstruktion, Zeichnung und Simulation bis hin zur Fertigung abdecken. Aufgrund der einfachen Handhabung sowie der ausgezeichneten Visualisierungstools wird die Suite auch gern als Produktkonfigurator und Planungssystem in Produktmanagement, Marketing und Vertrieb genutzt.

IronCAD bietet Umsteigern und Einsteigern eine Testversion an, die ohne Download und Installation auskommt und direkt im Webbrowser läuft.

Allen, die intensiv über einen längeren Zeitraum testen wollen, steht die Vollversion mit einem 30-Tage-Key zur Verfügung.

Schlagworte