Item überarbeitet Online-Tools

Die neuen Komponenten und Optionen der Online-Tools von Item bieten Anwendern jetzt noch mehr Konstruktions- und Konfigurationsmöglichkeiten.

08. August 2019
Item überarbeitet Online-Tools
Die neuen Komponenten und Optionen der Online-Tools von item bieten Anwendern jetzt noch mehr Konstruktions- und Konfigurationsmöglichkeiten. (Bild: Item)

Über die neue Funktion »Lichte Weite messen« ermittelt das Engineeringtool direkt den Abstand zwischen parallelen Profilen. Ob bei runden oder eckigen Profilen, die Messung bezieht sich dabei automatisch auf den Abstand der Profilaußenkanten (lichtes Innenmaß). Es erfolgt sofort eine Aktualisierung der Werte, sobald sich Profile verschieben oder Maße ändern. Durch die Angabe der Nutzmaße sind Anwender in der Lage, geforderte Maße und Zwischenräume in Regalen oder Maschinenrahmen exakt einzuhalten.

Für die stabile Konstruktion von Gestellen und FIFO-Regalen steht Nutzern des Engineeringtools ab sofort die item Rollenbahn 6 40x40 Al zur Verfügung. Die neue Komponente ist vielseitig einsetzbar. Zur Auswahl stehen unterschiedliche Rollen sowie optional eine Führungsschiene aus Aluminium, welche die Biegesteifigkeit zusätzlich erhöht.

Anwender profitieren von überarbeiteter Software

Der Item Motion Designer ermittelt die optimale Kombination einzelner Komponenten für eine einbaufertige Automationslösung. In der neuen Version lässt sich die Online-Software auch dann nutzen, wenn Motor und Getriebe fremder Hersteller verwendet werden. Dazu sind im Motion Designer universelle Antriebssätze hinterlegt. Das Programm gibt die benötigten Antriebsleistungen an und liefert weitere Daten, die eine perfekte Anbindung an die vorhandene Antriebstechnik und Steuerung ermöglichen. Um fachliche Unterstützung bei der Auslegung ihrer Lineareinheiten zu erhalten, können Anwender über die Funktion »Live-Support« während der üblichen Geschäftszeiten direkt mit Kundenberatern von Item in Kontakt treten. Der Anbieter von Systembaukästen für industrielle Anwendungen hat auch die Inbetriebnahmesoftware Motion Soft aktualisiert. Die neue Version vereinfacht und beschleunigt die Programmierung des Wegeprogramms. Kontextmenüs und ausführliche Grafiken erleichtern die Bedienung und verbessern die Übersicht über einzelne Schritte im Programm. Ergänzungen und Änderungen erfolgen komfortabel per Drag-and-Drop.