ITI präsentiert Neuheit in der Systemsimulation

SimulationX erlaubt die komplette Modellierung elektro-mechanischer Wechselwirkungen

19. März 2007

Die Anwendungsmöglichkeiten des Universalwerkzeugs SimulationX wachsen kontinuierlich. Pünktlich zur Eröffnung der Hannover Messe bringt ITI die neue Bibliothek Schrittmotoren auf den Markt, welche eine komplette Modellierung der elektro-mechanischen Wechselwirkungen in Antriebssystemen mit Schrittmotoren erlaubt. Damit baut das Simulationstool seine Kernkompetenzen auch im Bereich der Elektromechanik weiter aus.

Die Bibliothek Schrittmotoren macht eine effiziente Bearbeitung verschiedenster Aufgabenstellungen in der Antriebstechnik möglich. Neben dem Schrittmotor selbst enthält die neue Bibliothek auch die gebräuchlichsten Controller, wie z. B. Spannungssteuerung und PWM-Stromsteuerung. Diese lassen ein Ansteuern bipolarer 2-, 3- und 5-phasiger Motoren aller Bauformen (Reluktanz-, Hybrid- oder permanenterregte Schrittmotoren) zu. Die Bibliothekselemente garantieren einen schnellen und unproblematischen Modellaufbau, die Integration in mechanische und regelungstechnische Modellteile erfolgt nahtlos. Gerade in Druckern und Kopieren lassen sich somit mechatronische Antriebssysteme mit Zahnriemen oder Getriebestufen komplett untersuchen. Mitgelieferte Beispiele erleichtern die Parametrierung und Validierung der Modelle über die Katalogdaten der Hersteller.

Dank dieser Innovation spart sich der Ingenieur zeitaufwendige Modellierungsarbeit, da das Aufstellen von Differentialgleichungen und die Abstraktion des Systems in Signalstrukturen nun nicht mehr erforderlich sind.

Vom 16. bis 20. April 2007 ist ITI mit seinen Partnern KISSsoft, HIRN Verzahnung und der TU Dresden zur HMI an zwei Ständen vertreten. Das ITI-Team führt in der Halle 17 am Stand C53 und in Halle 25 am Stand G06 die neuesten Softwareentwicklungen vor.

Interessenten können via info@iti.de ihre kostenfreie HMI-Eintrittskarte direkt bei ITI anfordern.