Jetzt kostenlos HMI-Interface testen

Mit der Veröffentlichung von groov 2.0 erweitert der amerikanische Hersteller OPTO22 – Vertrieb erfolgt in Deutschland durch die Hy-Line Systems GmbH - sein browserbasiertes HMI-Interface mit OPC-UA-Funktionalität zum Anbinden an verschiedenste Steuerungssysteme, unter anderem Siemens Simatic, Schneider Electric Modicon oder GE PACSystems.

14. April 2014

Neu in groov 2.0 ist die OPC-UA Client-Schnittstelle, die die Kommunikation zu allen bekannten Steuerungssystemen im Industriebereich öffnet. Benötigt wird ein OPC-UA kompatibler OPC-Server. groov 2.0 kommuniziert direkt über diese Schnittstelle und stellt die Daten unternehmensweit und weltweit zur Verfügung.

Eine weitere Neuheit ist die rein softwarebasierte groov-Server-Lösung. Der groov-Server wird auf einen vorhandenen Server installiert, Prozessabbilder erstellt und sofort stehen die Daten remote auf allen Endgeräten mit modernen Webbrowser zur Verfügung. Der groov-Server kann auf jeden Microsoft Windows 7/8-Server-Rechner eingesetzt werden, wodurch die Einbindung zusätzlicher Hardware ins Firmennetzwerk entfällt.

Eine Gelegenheit, die Leistungsfähigkeit des groov Systems kennenzulernen, bieten entsprechende Schulungen und Webmeetings von HY-LINE Systems.

Mit dem Free Trial kann sich jeder Interessent ein eigenen Eindruck verschaffen: Einfach hier aufrufen und sich mit dem Username trial und dem Passwort opto22 einloggen.

Mehr Lösungen von opto22 finden Sie hier.