Karosseriepressen-Retrofit

Strothmann wickelt 25-Mio.-Rekordauftrag ab

16. Mai 2013

Die Strothmann Machines & Handling GmbH hat mit einem hocheffizienten Automatisierungskonzept für Pressenstraßen von einem großen deutschen Automobilhersteller den größten Auftrag in ihrer Firmengeschichte erhalten. Der Auftrag hat ein Gesamtvolumen von 25 Millionen Euro und besteht im Retrofit mehrerer Pressenlinien an verschiedenen Standorten.

Aktuell rüstet Strothmann die vierte von fünf Großraumsaugerpressen mit einer vollumfassenden Handling-Lösung, die durchgängig an drei Pressen alle Abläufe von der Beschickung über den Transfer bis zur Ausschleusung der Karosserieteile am Ende der Pressenstraße abdeckt, aus. Einen zentralen Stellenwert hat das CompactTransfer-System auf Basis von Servo-Lineartechnik, das die Einrichtung von Orientierstationen zwischen den Pressenstufen erübrigt: Die besondere Flexibilität des Konzepts ermöglicht die Fertigung unterschiedlicher Bauteilformen und die schnelle Umstellung auf neue Fahrzeugteile. Die Ausbringung der Pressenstraße konnte je nach Werkzeugsatz um 20 bis 30 Prozent gesteigert und die Rüstzeiten erheblich reduziert werden. Zudem sank der Energieverbrauch um 40 Prozent.