„Klappern“ wird verhindert

Dirak stellt neue werkzeuglose Befestigung von Rundstangen vor

05. Dezember 2008

Rundstangen werden entweder mit angepresstem Auge eingesetzt, oder bei Einsatz von Fixlängenstangen kürzt der Anwender nach Bedarf selbst. In diesem Fall wird dann ein Adapter zur Befestigung der Rundstange benötigt, der das angepresste Auge ersetzt.

Bislang wurde zur Befestigung des GDZn Adapters an der Rundstange eine Madenschraube verwendet. Der Adapter wurde - genau wie die Rundstange mit Auge - mit einem Sicherungsring an der Flügelzunge befestigt. Diese aufwendige Montage benötigte Werkzeug und bei unsachgemäßer Befestigung konnte der Sicherungsring verloren gehen. Zusätzlich „klapperten“ die Materialien aufeinander. Heute wird nur noch der Polyamid (PA) Adapter für Rundstangen werkzeuglos und unlösbar auf die Stange geschoben. Die Rundstange mit Adapter wird danach auf den genuteten Zapfen der Flügelzunge geklipst. Dank des PA Materials wird das „Klappern verhindert“. Aufgrund der speziellen Konstruktion des Adapters ist nun die Rundstange unverlierbar mit der Flügelzunge verbunden.