Klein und schnell

Der neue Temperaturtransmitter der Baureihe TA von ifm punktet durch seine platzsparende Miniaturbauform und die kurze Ansprechzeit von T05 / T09. Schnelle industrielle Prozesse und beengte Gegebenheiten stellen ihn dadurch vor keine große Herausforderung. In nahezu jeder Einbaulage lässt sich der Transmitter in die Anlagen einbinden.

08. September 2014

Integrierte Prozessanschlüsse, die kompakte Bauform sowie eine Vielzahl von Einbaulängen von 25 bis 150 Millimeter ermöglichen eine flexible und einfache Installation. Durch das Verwenden eines Pt1000-Sensorelements der Genauigkeitsklasse A und der werksinternen Kalibrierung wird eine hohe Genauigkeit erreicht. Zudem vereinfacht die IO-Link 1.1-Schnittstelle die Parametrierung.

Darüber hinaus zeichnet sich der Transmitter durch eine Druckfestigkeit von bis zu 400 bar aus und verfügt über ein Ausgangssignal von 4 bis 20 mA. Gut sichtbar signalisiert die neu eingebaute LED dem Anwender die Betriebsbereitschaft. Sofort wird erkannt, ob der Sensor mit Spannung versorgt wird. Die bewährte ifm-Filmtechnologie führt zu einer exzellenten Ansprechzeit. Damit ist diese Weiterentwicklung aus der Baureihe TA selbst bei beengten Platzverhältnissen universell einsetzbar und findet vor allem bei Hydraulikanwendungen und im Maschinenbau seine vielseitige Anwendung.