Kleine Schale — starker Kern

Neuer Mittelspannungsumrichter MV1000

18. Oktober 2012

Mit dem neu entwickelten Mittelspannungsumrichter MV1000 setzt Yaskawa für den drehzahlvariablen Betrieb von Motoren in Lüftern, Pumpen, Kompressoren, Extrudern und vielen anderen Bereichen neue Standards: Durch den Einsatz von 3-Level-Powerzellen ist die Konstruktion sehr kompakt. Als kleinster Mittelspannungsumrichter weltweit verbindet der energieeffiziente MV1000 damit vielfältige Einsatzmöglichkeiten mit hoher Leistungsfähigkeit und besonderem Bedienkomfort.

Im Unterschied zum Vorgängermodell MV1S stehen nun fünf Varianten für Eingangsspannungen von 2,7kV bis 10/11kV zur Verfügung — darunter auch eine CE konforme Ausführung für den europäischen Markt mit 6kV. Weitere CEkonforme Ausführungen werden sukzessive folgen. Der Einsatzbereich reicht dabei von 200kW — wie zum Beispiel bei einer kleineren Pumpe — bis hin 9,9MW, etwa in Kompressoren oder Walzwerken.

Unabhängig von der Motorleistung gewährleistet der MV1000 sehr niedrige harmonische Stromoberwellen zum Netz hin, was besonders in Mittelspannungsnetzen sehr wichtig ist. Auch die Motorspannung des Mittelspannungsumrichters verläuft fast sinusförmig. Diese gleichmäßige Ausgangsspannung sorgt für einen sehr schonenden Betrieb und damit für eine längere Lebensdauer der Motoren. Zudem erleichtert diese Funktion — über die kompakte Bauform hinaus — die Integration des Umrichters in bestehende Anlagen.