Kleiner als ein Fingernagel

Zwerg-Sprüher von Sommer-Technik

15. Juni 2010

Der winzige Zwerg-Sprüher von Sommer-Technik findet selbst in der kleinsten Nische ein Versteck - und dabei ist er beim wirtschaftlichen Zerstäuben dünner Öle und Flüssigkeiten einer der Größten.

Das macht ihn ideal für den nachträglichen Einbau einer Beölungseinrichtung.

Die Feineinstellung der Sprühmenge erfolgt über eine Justierschraube am Zerstäuberkopf. Die Luftzufuhr für die Venturidüse wird über das mitgelieferte Drosselventil am Ende des Pneumatikschlauchs eingestellt.

Bei anstehender Druckluft wird sofort zerstäubt. Der Zerstäuber arbeitet dauernd oder taktweise mit Hilfe eines 2/2 Wege-Ventils. Dafür ist eine passende, einfach zu bedienende Steuereinheit namens „Blasautomat“ bei Sommer-Technik erhältlich.

Technische Daten:

Material: Messing vernickelt

Betriebsdruck: 3 – 8 bar

(Je höher der Druck, desto feiner der Sprühnebel)

Betriebstemperatur: –25 °C...+80 °C

Viskositätsbereich: 1 – 200 mm²/sec. bei 20 °C

Max. Fluiddurchfluss: 36 ml/min

Max. Taktfrequenz: 60/min.

Sprühwinkel: 30°

Luftverbrauch: 0 - 18 l norm./min.

Max. Schallpegel: 73 dB