Kleinstbauteile aus Tribo-Kunststoff

Schmierfreie „iglidur“ Hochtemperatur-Mikrolager von igus

01. Mai 2008

Auf der diesjährigen Hannover-Messe stellte igus die bislang größte Kunststoff-Energiekette der Welt vor mit einer Innenhöhe von 300 mm. Die riesige „E4.350“ ist mineralöl- und seewasserbeständig und wurde entwickelt u.a. für den Einsatz auf Ölplattformen. Am anderen Ende der Skala – Trend Mikrosystemtechnik – präsentierte das Unternehmen jetzt neue „iglidur“ Hochtemperatur-Mikrolager aus verschleißfestem Triboplastik. Denn Fertigungseinrichtungen und Produkte werden immer kleiner und hochintegrierter. Die neuen Winzig-Lager sind bis zu 0,7 mm Innendurchmesser klein für schmiermittelfreie Lagerungsaufgaben im Hochtemperaturbereich. Gefertigt werden die Lager z.B. aus dem Spezialpolymer „iglidur X“. Dieser Werkstoff ist für Anwendungsstemperaturen bis 250 °C im Dauerbetrieb geeignet (kurzfristig sogar 315 °C), chemikalienbeständig, UV- und strahlenbeständig bis 1x105 Gy, hoch druckfest und hat eine sehr geringe Feuchtigkeitsaufnahme. Schon seit mehreren Jahren werden in der igus-Fabrik Kleinstbauteile im Millimeterbereich hergestellt, die hochpräzise, leicht und wartungsfrei sind. Werkstoffauswahl, Design und Fertigung hängen vom jeweiligen Projekt ab, auch maßgeschneiderte Neumaterialien werden angeboten. Die Einsätze liegen insbesondere bei Mikromotoren, im IT-Bereich, in der Medizintechnik, zum Beispiel in Pumpen oder gelenkigen endoskopischen Geräten, in Messtechnik, Automobil-Interieur, Kleinstlüfter und Gebläse.